Bisex forum sexfilme 70 jahre

bisex forum sexfilme 70 jahre

Hey Also ich habe seit nun fast einem Jahr eine Freundin. Aber nur sehr wenige Freunde von ihr wissen das. Hi bin m 17 jahre und stehe auch sehr auf jungs. Wie kann man in meinem alter 13 fast 14 am besten andere schwule bzw.

Hallo bin jetzt 50 und habe in meiner Jugendzeit Sexuelle Erlebnisse mit einen Nachbarsjungen gehabt. Bin Verheiratet und fühle mich jetzt öff Also ich bin männlich, und ich weiss von mir dass ich auf Frauen stehe. Unerklärlicherweise sehe ich mir nicht nur "Normale Filme" sond Ich stelle mir in letzter Zeit immer öfter die Frage, ob mit mir alles in Ordnung ist, weil ich ehrlich gesagt irgendwie anders bin als Vorweg muss ich sagen, dass ich mich NUR in eine Frau ve Ich bin m 16 und hab ne Freundin.

Aber ich guck die ganze Zeit nur Gay Filme und mach es dazu Stell mir immer vor wenn ich meinen Kumpel se Hey, also ich bin w und So und nun ist die Frage wie ich das bestimmten Personen erkläre.

Hi erstmal, ich bin 13m und hab vor nem Jahr oder so festgestellt dass ich bi bin. Hallo, ich bin 16 und war bis jetzt immer überzeugt hetero zu sein Ich bin 12 habe eine freundin und schon mit ihr gevögelt aber jetzt finde ich meinen banknachbarn klasse, bin ich bi? Bei mir ist es so: Eigentlich bin ich hetero, aber da ich kein Mädc Ich bin in einer sehr glücklichen Beziehung.

Dachte ich zumindest bis gestern. Ich meine er liebt mich über alles und wir machen alles was man in einer Beziehung so macht. Aber gestern habe ich zufällig mitbekommen dass er mit anderen schwulen Männern schreibt. Ob er mehr sehen könnte als nur das eine Foto.

Er wäre schon ein bisschen geil auf ihn Als ich gefragt hab was er da macht hat er vom Thema abgelenkt. Ich habe die App bei mir installiert und auch prompt sein Bild samt Profil gesehen.

Er steht öffentlich zu mir aber dort ist er angeblich Single. Was soll ich tun? Auf jeden fall braucht ihr ein offenes Gespräch und wie ihr dann damit umgehen könnt und was dabei raus kommt das wird sich dann erst zeigen. Ich habe ein anliegen welches mir schon eine Weile auf dem Herzen liegt, ich habe jedoch niemanden dem ich mich diesbezüglich anvertrauen kann, deswegen habe ich mich entschlossen hier einen Beitrag zu erstellen.

Erst einmal zu mir: Nun zum meinem Anliegen: Ich fühlte mich schon immer zu bestimmten Männern hingezogen, und habe auch zu Anfang meiner Pubertät mit 13,14 das erste mal herumexperimentieren mit einem Mann erlebt. Ich hatte wie mir schon viele Freunde gesagt haben schon immer eine etwas feminine Art, war nie der typische Maskuline Typ..

Ich habe mich nie mit dem Thema beschäftigt da ich ursprünglich von einer sehr ländlichen Gegend komme und das Thema dort etwas konservativ betrachtet wurde. Schwul bin ich mit Sicherheit jedoch nicht, da ich Frauen nach wie vor attraktiv finde. Eine romantisches Erlebnis mit einem Mann hatte ich noch nie, jedoch würde ich das gerne einmal ausprobieren, und hier kommt eines meiner Probleme, meine Freundin. Ich Liebe sie und würde ihr nie Fremdgehen, jedoch möchte ich ihr zumindest von meinen Neigungen erzählen da sich das in einer Beziehung so gehört, ich denke sie wird es nicht negativ auffassen da sie allgemein ein sehr Offener und Liberaler Mensch ist, ich habe auch schon einmal etwas in diese Richtung angedeutet jedoch glaube ich eher sie fasste das ganze als Witz auf, das Problem ist nur, ich kann mir nicht sicher sein wenn ich das ganze nicht ausprobiere.

Eine weitere wichtige Frage ist; kann es sein dass ich mit 24 plötzlich merke dass ich auch auf Männer stehe oder ist das nur eine Phase? Ich bedanke mich im voraus für eure Kommentare, und freue mich auf eure Antworten: Hallo Lateralus, zuerst mal, es gibt "maskuline" Männer, die schwul sind und "feminine" Männer, die heteros sind. So bunt ist die Welt und das ist auch gut so ;- Ich kenne einen älteren Mann über 70 , der seine Bi Seite immer verdrängt hat war damals auch viel schwieriger und mit einer Frau sein Leben verbracht hat.

Jetzt seine Frau ist gestorben möchte er mit Männern was anfangen und es ist natürlich sehr, sehr schwierig in dem Alter. Jung sein ist nur einmalig!

Er leidet sehr darunter. Mit deiner Freundin ist es natürlich schwierig, wenn du das Thema anspricht wird sie Angst bekommen, dich zu verlieren. Aber es geht um dich.

Du bist eindeutig bi. Ich kann es nur immer wieder in diesem Forum schreiben: Die Bi Seite wird durch unsere Erziehung aber unterdrückt, weil das als Pfui gilt. Aber nun zu deinem Problem. Wenn Du deiner Partnerin absolut treu sein willst spielt es keine Rolle was du bist.

Der treue hetero Mensch lebt ja auch nicht alle Seiten seiner sexuellen Wünsche aus. Da du aber den Wunsch zum Ausprobieren hast rate ich dir wie Sebi, es heimlich zu tun. Wenn es bei dem einen mal bleibt und du kehrst aus Erfahrung und Überzeugung deiner Homoseite den Rücken und willst ab sofort hetero lieben, würde ich es nicht meiner Partnerin verraten. Ich würde mir an deiner stelle nicht zuviele gedanken machen.

Hi Lateralus, dein Beitrag ist etwas älter, mich würde es interessieren was aus deiner Bi-Neigung geworden ist. Wäre schön, wenn du was erzählen würdest!

Guten Tag zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet um vielleicht Antwort auf die frage Warum ist das so zu bekommen. Zu mir, ich bin Männlich, 41 Jahre alt und in einer Glücklichen Beziehung.

Auch in Sexueller hinsicht läuft bei uns alles bestens. Nun habe ich mich aber immer wieder dabei ertappt das ich sehr oft Bisexuelle Gedanke habe, ich stelle mir oft vor, wie es denn wäre etwas mit einem Mann zu haben. Bisher war ich immer auf Frauen fixiert und habe auch keinerlei Bi-Erfahrungen! Das ganze hat letztes Jahr nach meinem Was meint Ihr, woran könnte das liegen?

Ich habe nichts gegen Bi-Sex, nur bin ich überrascht.. Geht es jemanden genau so? Freue mich über Antworten. Ich hatte es meiner Frau vor einigen Jahren "gebeichtet". Klar, sie war nicht erfreut, stimmte aber zu, dass ich es ausleben kann, wenn sie nicht erfährt, wann, mit wem und so.

In unserem diesjährigen Sommerurlaub sagte sie mir, dass sie nicht weiter damit leben kann. Seit einem Monat leben wir getrennt Du kannst deine Frau am besten einschätzen und entscheiden, ob du es ihr sagst oder nicht.

Ich würd's nicht wieder machen. Habe nur gelegentlich was mit Männern und dafür findet sich dann auch eine Ausrede. Hallo zusammen, ich habe schon einige Forenbeiträge gelesen was das Thema "Mein Freund ist Bi" gelesen. Alle waren sie interessant aber so richtig konnten sie mir nicht weiterhelfen. Kurz zu meiner Situation. Ich 27 jahre alt bin mit meinem Freund seit etwas über ein Jahr zusammen, kennen tun wir uns schon ewig, sind seit der Kindheit befreundet.

Irgendwann kam eins zum anderen und wir sind zusammen gekommen. Mit meinem Exfreund habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, er war ein sehr untreuer Mensch Da ich meinen Freund aber aber schon "ewig" kannte und ihn nie mit einer Frau gesehn habe, habe ich mir nie sorgen gemacht, dass wenn er mit mir zusammen ist sich das plötzlich ändern sollte Ich habe ihm blind vertraut.

Bis ich Kondome in seiner Tasche gefunden habe Da ich durch meine frühere Gesichte ein Gespür für sowas entwickelt habe, war mir gleich klar, dass etwas nicht stimmte.

Ich habe ihn darauf angesprochen und er hat es erst leichtfertig abgetan, zu leichtfertig für mein empfinden. Ich habe deshalb noch mal nachgehakt, bis er mir dann vor ca. Er müsse mir dazu noch etwas beichten Da hat er mir dann offenbart, das er bisexuell ist. Und die Kondome in seiner Tasche waren weil er sich mit einem Mann verabredet hatte.

Was man dann halt so sagt. Für mich ist eine Welt zusammen gebroche. In erster Linie weil ich ihn um Ehrlichkeit gebeten habe. Ich ihm versichert habe, egal was kommt und ist, ich niemand bin der daraus ein Drama machen wird nur mit was ich sehr schlecht umgehen kann sind Lügen. Und er hat versprochen er lügt nicht weil er die Geschichte mit meinem Ex mitbekommen hat. Die Tatsache das er bisexuell ist sei ihm sehr sehr peinlich und unangenehm und er schäme sich dafür.

Er wollte mir Zeit lassen mit allem klar zu kommen und mich nicht drängen bei ihm zu bleiben. Ich habe viel hin und her überlegt und mich dazu entschlossen, dass wir erstmal in eine offene Beziehung übergehn. Er hat darauf hin gemeint er möchte das nicht. Er will "es" in Griff bekommen und mir treu bleiben. Er verspricht es mir zu sagen wenn er wieder das Verlangen nach einem Mann hat, aber er sich das nicht vorstellen kann das es wieder kommt Da glaub ich liegt er falsch, wir sind knap ein Jahr zusammen und er hat das Verlangen und ich bin mir sicher in nicht allzulanger Zeit wird es wieder kommen.

Nun steh ich da, ich kann, so sehr ich es will, ihm nicht mehr vertrauen. Hinterfrag vieles, meistens behalte ich es für mich da ich ihn nicht damit nerven will. Aber ich sitz oft daheim und hoffe das er wirklich da ist wo er behauptet zu sein. Kommt er später heim, hoff ich er war nicht noch auf einen Abstecher wo anders Es macht mich wahnsinnig Und noch mehr verletzt es mich nicht alles für ihn zu sein Ihm nicht geben zu können was er braucht.

Ihm nicht die Befriedigung zu sein die er für mich ist. Ich habe, auf Grund vieler Forenbeiträge angst das er vielleicht sogar Schwul ist und es sich nicht eingestehen will und ich nur ein Art "Rettungsversuch" bin. Um sich richtig hinzubiegen. Er will nicht über seine Bisexualität reden. Er findet es "krank" das er Sex mit Männern will und es wäre nur rein sexuell, nie mit Gefühlen im Spiel ich glaube allerdings das würde er weder vor mir noch vor sich selbst eingestehen wenn es so wäre Und er meint er könne sich nie erlauben seine Neigung jemals an die Öffentlichkeit kommt.

Leider blockt er mittlerweile jeden Versuch darüber zu reden was mir gut tun würde ab. Das einzige was er noch dazu sagt ist das er "es " im Griff bekommt und keine "Dummheiten" mehr macht. Vielleicht ist unter euch jemand der mir ein Tip hat besser mit der Situation klar zu kommen? Oder mir vielleicht ein bisschen mehr aus der Sicht meines Freundes zu erklären was ihn im vorgehen könnte. Hallo Lina, ich bin selbst leicht bi, habe also eher selten Treffen mit Männern, so zweimal im Jahr etwa.

Was ich sagen kann, ist, dass man es nicht unterdrücken kann. Das Verlangen ist schon mal länger weg, aber irgendwann kommt es wieder und man sucht halt nach einer Gelegenheit.

Ich habe es meiner Frau vor etlichen Jahren gebeichtet. Sie meinte, es sei nicht leicht für sie, aber sie würde es tolerieren, wenn sie nicht erfährt, wann, mit wem und so ich was habe.

Und natürlich, dass alles safe ist, ich mir keine Krankheiten einfange, die ich an sie weitergeben würde. Tja, das ist jetzt einige Jahre her. Vor kurzem sagte sie mir, dass sie damit nicht klar kommt und sie sich trennen will, was auch zum nächsten Monat der Fall ist. OK, es mag vielleicht nur ein vorgeschobener Grund sein, weil es ansonsten, auch sexuell, wirklich nicht mehr prickelnd war und für eine Trennung nicht immer nur einer allein verantwortlich ist.

Wenn du dir heute schon so viele Gedanken und Sorgen wegen dieses Themas machst, wird nach meiner Erfahrung eine Beziehung in die Brüche gehen. Es gibt Paare, wo Frauen das akzeptieren und vielleicht auch "mitspielen". Dann wäre natürlich das Heimliche und das Gefühl des Betrogen-Werdens nicht mehr da. Aber das ist halt nicht jeder Frau's Sache - leider.

Dass er nicht darüber reden möchte, ist mir auch klar. Mann verspürt da schon ein gewisses Schamgefühl, mit jemandem darüber zu reden, der es im Grunde nicht akzeptiert. Genauso wenig wird er mit seinen Bettgeschichten mit dir mit jemandem reden, hoffe ich zumindest. Es ist halt Intimität und Sexualität und grade, wenn man sich dafür wirklich schämt, wie du es ja schreibst, ganz klar, dass man darüber nicht reden will. Lange Rede - kurzer Sinn: Wenn du nicht damit klar kommst, werdet ihr euch wohl trennen.

Sei dann froh, dass ihr noch keine Kinder bekommen und kein Haus gebaut habt Ich wünsche mir heute, meine Frau hätte damals schon Schluss gemacht, anstatt immer diese Gedanken zu haben.

Schreib mich gerne an, wenn ich dir weiterhelfen kann. Hallo MarkMyk, vielen Dank für deine Antwort, da du als Gast geschrieben hast, kann ich dir leider nicht persönlich antworten. Aber ich bin dir wirklich dankbar für deine ehrlichen Worte.

Es tut mir leid für dich und deine Frau. Schade das ihr es nicht geschaft habt, ich wünsch dir viel Kraft das alles zu verarbeiten. Für mich ist es ein Problem dass er nicht darüber reden will oder nicht darüber reden kann. Er ist felsenfest davon überzeugt seine Neigung "im Griff" zu haben. Ich allerdings bezweifle stark das man sowas "im Griff" haben kann? Und was die Neigung zum eigenen Geschlecht angeht leider schon gar nicht.

Ich hab ihm schon des öfteren gesagt das ich nicht glaube, dass das Verlangen nach Sex mit einem Mann nun auf einmal verschwunden ist und nicht mehr kommt, weil es einfach zu ihm gehört.

Ich glaube einfach das die Situation die wir momentan haben mehr ein Übergang ist. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass wenn das alles etwas in den Hintergrund gerät die Gedanken daran wahrscheinlich wieder kommen.

Weil ich eigentlich seither darauf warte das er kommt und sagt das er wieder ein Verlangen hat, bzw. Und da kommen wir dann zu einem weiteren Problem, er würde wieder lügen. Ich würde mich, wenn ich mich drauf einlasse, darauf verlassen das alles in Ordnung ist. Aber wieder wäre nur meine kleine Welt in Ordnung, seine nicht, unsere nicht.

Das ist es was mich letztelich auch so aus der Bahn geworden hat. Der Glaube daran das bei uns alles in Ordnung ist, aber das war es nicht.

Er hat mich lediglich in dem Glauben gelassen das es so ist. Leider bin ich was das angeht nicht schwer zu manipulieren. Ich hinterfrag nicht viel Bei ihm sowieso nicht. Er war mir über 25 Jahre ein sehr guter Freund. Niemals hätt ich geglaubt das er mich anlügt. Sex hat für mich nicht ausschlag gebend ob Mann oder Frau und ich daheim sitz und auf ihn warte Dazu kommt noch das ich seine erste richtige Freundin bin Er vor mir jahre lang nur was mit Männern hatte wo ich davon ausgegangen, naiver Weise, dass er keinen Sex hatte.

Aber abwarten bis das Verlangen vielleicht wieder kommt und darauf hoffen das er mir das sagt oder immer wachsam zu sein ob er mich hinter geht, das ist doch auch keine Lösung? Mich würde mal interessieren, ob es jemand geschafft hat seine bisexuelle Neigung zu unterdrücken und dabei glücklich gewesen ist? Ichhabe was das angeht leider keine Ahnung, aber für mich klingt es zu banal sowas einfach "abstellen" zu können? Die Frage wurde zwar zig-Mal gestellt, dennoch würde ich gerne, das Thema "bin ich bi?

Mein "Problem" ist, dass ich es gerne meinen Eltern erklären würde, sobald ich mir selber sicher bin, was bei mir abläuft. Genau aus diesem Gründ würde ich dem "Ganzen" gerne einen Namen bzw etwas geben, mit dem ich zu meinen Eltern hingehen kann.

Nur mal kurz zur Erklärung: Ich rätsel seit ein paar Monaten, was das bedeutet, sich auch zu Frauen hingezogen zu fühlen. Ich könnte mir aber auch wieder keine Beziehung bzw noch nicht? Ich habe auch schon Erfahrungen gemacht und ich wäre nicht abgeneigt es noch einmal zu tun. Ich bin jetzt 16, sprich in einem Alter, indem man so etwas schon merken kann.

Jedoch könnte das in der Pubertät nur eine Phase sein. Ist man bi, wenn die Zuneigung da ist, aber eine Beziehung nicht vorstellbar ist. Und ja 16 ist evtl früh von Beziehungen zu reden, aber "heutzutage" nicht ungewöhnlich! Ich versuche keine konkrete Definition für meine sexuelle Orientierung zu finden, aber Klarheit. Und das geht denk ich vielen so und ist durchaus legitim!

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus und hoffe auf Hilfe! Hallo Ratlos, willkommen im Forum. Bist du wirklich erst 16? Daher willkommen im Klub der Bisexuellen. Aus gesellschaftlichen Gründen ist bi nicht erlaubt und man wird hetero erzogen, bi wird verdrängt. In der heutigen Zeit ist es erlaubt, alles au zu probieren. Mit der Zeit wirst Du fühlen, zu welchem Geschlecht du dich mehr hingezogen fühlst. Mit deinen Eltern kannst du immer noch reden, wenn du dich selber kennen gelernt hast.

Du bist 16 und hast noch viel Zeit zum Experimentieren. Hallo, ich frage euch, weil ich keinen Schimmer habe was ich damit anfangen soll Übers Wochenende hat mich ein Kumpel besucht. Wir wollten einfach mal wieder sehen und zusammen mit anderen Freunden was machen und was trinken gehen - ist auch passiert. Er hat dann halt ganz normal bei mir geschlafen auf der Couch. Also wirklich einfach ein ganz normaler Abend mit Freunden, wie er täglich millionenfach auf dieser Welt passiert.

Dann lag ich bei mir im Bett und er eben auf der Couch im Wohnzimmer. Ich lag noch eine Weile ruhig da und konnte nicht einschlafen, habe noch ein bisschen am Handy gehangen usw.

Dann höre ich auf einmal leise Selbstbefriedigungsgeräusche. Meine Schlafzimmertür war immer leicht offen, wegen der Katze die sonst die ganze Nacht daran kratzt Aber anstatt dass ich das doof fand oder widerlich Und ich hatte das noch NIE davor in meinem ganzen Leben Ich habe dann auch angefangen an mir rum zu spielen, aber anstatt dass ich tolle Fantasien mit hübschen Frauen hatte, hatte ich die ganze Zeit nur vor Augen wie ich gerade am liebsten zu meinem Kumpel ins Wohnzimmer gestürmt wäre und ihm mit vollem Genuss einen geblasen hätte.

Diese Fantasie hat mich so angeturnt, dass ich nachdem ich mich nach einigen Konflikten im Kopf darin habe fallen lassen, gekommen bin wie schon ewig nicht mehr Er hat für nen Kerl ne gute Figur, wir verstehen und sehr gut und das schon lange.

Wir reden viel über Frauen aber bis gestern Abend hätte ich auch nie gedacht dass ich mal an was anderes denken würde bei der SB. Natürlich bin ich nicht rüber gegangen Und das wäre eine SO komische Situation geworden, dass unsere Freundschaft wohl vorbei wäre. Ich habe danach versucht mir Sex mit anderen Männern die ich kenne vorzustellen wobei es ja kein richtiger Geschlechtsverkehr war in der Fantasie. Ich wollte nich mit ihm schlafen. Ich wüsste gerne eure Meinung dazu.

Denn ich bin damit komplett überfordert. Ich habe eine Freundin die sehr attraktiv ist und ich liebe sie. Ich würde mich selbst auch als maskulinen Typ bezeichnen. Und das kam für mich komplett aus dem Nichts. Ansonsten glaube ich, ist das nichts ungewöhnliches, sich solchen Vorstellungen hinzugeben, sei es im Kopf oder auch in der Realität. Vielleicht ergibt sich nochmal eine Gelegenheit, es herauszufinden. Seit ein paar Monaten übermannt mich die Neugierde darauf, wie das wohl ist, mal mit einer Frau intim zu werden.

Ich habe dies alles mit meinem Partner abgesprochen und er hätte nichts gegen ein "Auswärtsspiel", solange es nur mit einer Frau geschieht. Es ist nur verdammt schwer, Frauen für die Erfüllung dieses kleinen Wunsches kennen lernen, die auf Geht es hier Frauen so wie mir? Was stellt ihr so an, um mit Frauen in Kontakt zu treten bzw. Wie seid ihr an Euer "Ziel" gelangt?

Ich danke recht herzlich im Voraus für Eure Antworten: Ja, es schwirrt eben schon eine geraume Zeit bei mir im Kopf herum und neulich ergab sich die Gelegenheit, in der es passte, es anzusprechen. Leider, uebersetz Geheimnis ins englische und such nach einer deutschsprachigen Seite mit dem Titel.

Viel glueck und eine Menge Spass. Ich verlange ja nicht ausdrücklich nach Tipps wenn mir so trotzdem irgendwie Tipps zuteil werden, wäre das auch cool. Vielmehr will ich mich hier Erfahrungen mit Leuten austauschen, die eben in derselben Situation wie ich sind oder waren. Ich hatte Sex neben der Ehe, da uns die berufliche Situation und Pflegefaelle in den Familien haeufig trennen. Diese fanden immer ueber Seiten wie sie ein Vorredner beschrieben hat statt oder waren gewerblicher Art, da ich an einer Nebenbeziehung nicht interessiert war.

Hallo zusammen, ich habe lange darüber nachgedacht und habe mich dazu entschlossen die Community hier mal um Ihre Meinungen zu fragen.

Also ich bin männlich, 18 Jahre alt und sexuell eher unerfahren bin noch Jungfrau im weitesten Sinne. Zu allem Überfluss bin mir auch noch unschlüssig ob ich Bi bin.

Mir geht dieses Thema schon lange durch den Kopf etwa 5 Jahre und wollte mal meine Situation erläutern. Doch ich stelle mir öfters den Sex mit Männern vor, allerdings könnte ich nie mit einem Mann Händchenhalten durch die Stadt laufen und auch küssende Männer empfinde ich eher als abturnend.

Doch wenn ich ein Penis sehe werde ich doch etwas erregt. Was meint ihr wie ich Klarheit über meine sexuelle Orientierung erlange könnte. Habe aber schon mal leichte Sexuelle Erfahrung mit einem Freund gehabt. Ich bin eher zufällig mal auf sie gestohsen und habe mich dann mal etwas informiert. Ich finde das Prinzip interessant obwohl ich es schwer sehe so etwas in eine Zahl zusammen zufassen.

Was meint ihr dazu bzw. Ich würde sagen das ich mich irgend wo zwischen 1 und 2 befinde. Ich würde mir an deine stelle nicht zuviele gedanken machen. Hallo, ich bin seit ziemlich langer zeit in einen Mann verliebt er ist 23 und er flirtet auch mit Blicken wenn wir uns sehen. Offiziell gilt er als schwul aber ich merke, dass da irgenetwas zwischen uns ist!! Wir haben nie mehr geredet als hallo und wie gehts und son blabla Hey ich bin 25 und bin mir in einer Sache sehr unsicher Bisher hatte ich nur Freundinnen, allerdings habe ich schon im Teenageralter festgestellt, dass ich mich auch in Männer verlieben kann und dementsprechend Gefühle vorbringe.

Ich habe auch schon mit einem Jungen rumgeknutscht damals und bekam dabei Bauchkribbeln. Ich habe auch versucht mir Schwulenpornos anzuschauen, aber es war einfach nichts für mich Wenn ich eine Beziehung mit einen Mann führen sollte, könnt sie nur auf platonischer Basis sein. Zu Frauen dagegen fühle ich mich sexuell angezogen.

Wie seht ihr das? Bin ich bi oder nicht? Oder ticke ich einfach nicht richtig? Ist es möglich die Gefühlsebene vom sexuellen Verlangen zu trennen? Aber sexuell ist es ja bei mir nicht gerade Villmusst du einfach mal deine erfahrung mit jungs machen um dir sicher zu sein um sicher zu sagen nein das ist nix für dich oder vill doch. Hallo, ich habe seit vielen Jahren das Bedürfnis neben meiner Freundin auch mit Männern Sex zu haben.

Seit langer Zeit überwiegt eher die Neigung zu Männern und ich frage mich ob ich eher schwul bin. Ich hab das Gefühl, das ich den Deckel nicht mehr auf dem Topf halten kann und ich möchte es auch nicht weiter verbergen. Ich frage mich daher: Obwohl ich mir nicht recht vorstellen kann einen MAnn zu Lieben, auch Zärtlichkeiten wie Küssen etc kann ich mir nicht vorstellen.

Seufz, das ist total verwirrend. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Hi, ich kann total nachvollziehen wie du dich fühlst, ich mache schon seit ca. Ich kann mir ebenfalls nicht vorstellen Männer zu lieben und jegliche Zärtlichkeiten mit ihnen auszutauschen Ich habe mich eine Zeitlang sogar sehr davor geekelt, nur nie vorm Sex Inzwischen bin ich 17 und habe meine Erfahrungen dementsprechend auch schon gesammelt, aber nur mit Männern Aber nie wirklichen Sex sondern eher Oral und geküsse Aber ich habe gelernt damit umzugehen und Teste mich soweit es möglich ist aus Ich sag dir eins, probier so viel aus wie möglich und steh zu dir, versuch nicht jemand anderes zu sein wollen, das habe ich auch versucht, gebracht hat es mir aber wenig.

Hallo mein Name ist Markus und ich habe ein kleines Problem mit meinem Freund, ich bin mit ihm seit gut 3 Jahren befreundet und wir verstehen uns auch auch super und können über alles reden. Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich dieses Problem lösen könnte und hattet Ihr vllt schon mal so eine Situation?

Freue mich über jede antwort: D und falls Ihr fragen über die Situation habt einfach fragen: Ich bin jetzt bestimmt nicht der beste Ratgeber in diesen Dingen. Habe eher selbst dasselbe Problem, dass ich zwar Lust habe, mich aber nicht traue es zu machen. Die anderen in den Foren schreiben, dass es vielleicht mit Sex filme klappen könnte Wenn er dich bei sich schlafen lässt, du ihn sogar streicheln kannst Hätte ich die Chance, dass ich neben ihm schlafen könnte, dann würde ich auch ohne weiteres mit ihm sexfilme schauen.

Aber - reine Theorie eben. Ist dein Freund wirklich hetero? Hat er eine Freundin, schläft er mit ihr? Nach allem was du schreibst, dürfte er zumindest bi sein. Wenn du wieder mal neben ihm liegst, drücke einfach mal seinen Penis oder greif ihm in die Unterhose.

Am besten machst du es ganz sanft und beobachte seine Reaktion. Ich könnte mir vorstellen, dass er entweder mit einem steifen Penis reagiert oder deine Hand zurückweist.

Oder du nimmst seine Hand und führst sie über deinen evtl. Egal wie - er muss sich dann entscheiden. Und wenn ihr wirklich so gute Freunde seid: Sag ihm einfach was du fühlst, was dich bedrückt. Mir ging's bei meinem besten Freund ähnlich - und heute sind wir ein Paar! Ja lass es langsam angehen un mach was aus der Situation wie die anderen es beschreiben Ich war in.

Hey, seit ein paar Monaten bin ich mir ziehmlich sicher, dass ich nicht nur auf Jungs stehe. Ich habe es bisher nur meiner besten Freundin die hetero ist erzählt und sie hat echt super reagiert. Ich werde es vielleicht morgen meinen beiden anderen besten Freunden erzählen.

Ich würde es gerne erstmal meinen Bruder erzählen, er ist jetzt 25 Jahre alt. Das Problem ist nur, dass er gerade in Südostasien ist.

Bei meiner Schwester hab ich gar keine Idee wie sie reagieren würde. Ich hab Angst vor den Reagtionen. Danke das du dir das durch gelesen hast. LG Mari-juana eigentlich Antonia. Warum solltest du das publik machen?

Wenn du homosexuell wärst, würd ich das anders sehen. Wirst ja irgendwann nen Freund mit heimbringen. Bi-Sexualität ist für mich nur eine Option und Bereicherung. Nichts, weswegen man sich outen müsste. Mach nicht mehr draus als es ist. Also mach Dir deswegen erstmal keinen stress. Warte ab bis etwas in der Richtunh passiert, das relevant für deine Familie ist. Also wenn du zB eine feste Freundin mit nachhause nimmst. Darüber kannst du immer noch mit ihnen reden, wenn du ernsthaft in ein Mädchen verliebt bist und mit ihr gehen willst.

Übrigens ist bisexuell sein ganz normal, von der Veranlagung her sind die wenigsten rein hetero oder Homo. Unsere Kultur will das nur nicht zur Kenntnis nehmen, darum wird die an sich völlig normale Homo- Seite in unserer Entwicklung ignoriert und unterdrückt.

Meine verwirrung beschäftigt mich jetzt schon eine sehr lange Zeit. Ich bin jetzt seit 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen.

Davor hatte ich auch mehrfach Beziehungen mit Frauen. Jedoch hatte ich vor ein paar Jahren zum ersten mal Bilder von Männern im Kopf, die mich sehr erregt haben. Die Bilder kamen immer wiedereinmal. Ich habe dann entschieden mit einem Mann sexuell zu experimentieren. Als es geschah hatte es mir sehr gefallen und mich auch sehr erregt. Danach fand ich die Erinnerung daran jedoch ekelhaft.

Trotzdem war meine neugier nicht befriedigt und ich traff mich wieder mit diesem Mann. Es hat mir wieder gefallen. Danach habe ich meine Freundin kennen gelernt und wir sind dann auch zusammen gekommen. Ich bin sehr verwirrt, bin ich bi? Ich habe mit meiner Freundin darüber geredet, jedoch hat es sie auch sehr verwirrt und da sie zur Zeit sehr viel stress hat, haben wir nicht mehr gross darüber gesprochen. Zu dem ganzen muss ich noch sagen, ich habe mich noch nie in einen Mann verliebt und kann es mir nicht vorstellen.

Wäre froh um eine Antwort! Du bist wahrscheinlich bi. Finde es gut, dass du das Thema schon mit deiner Freundin angesprochen hast. Wenn es bei ihr wieder ruhiger ist, solltest du es wieder aufgreifen. Ich habe es meiner Frau erst Jahre nach der Hochzeit gesagt und hatte Glück. Sie hat es auf ihre Art akzeptiert und wir kommen klar damit. Wenn es schief gegangen wäre, wäre ich jetzt ohne Familie. Ich will dich nur darin bestärken, es vor einer Hochzeit oder so zu thematisieren, was du ja schon gemacht hast.

Und es soll ja auch Frauen geben, die einem Dreier durchaus aufgeschlossen sind, meine Frau leider nicht. Hallo Ich bin ganz neu hier und habe mich schon ein wenig umgeschaut.

Ich bin weiblich und 18 jahre alt. Ich werde oft als bisexuell bezeichnet weil ich, gerade wenn ich ein bisschen was getrunken habe, gerne mädchen küsse. Ich will auch gerne mal mit einem Mädchen schlafen gerne auch öfter z.

Ich fühle mich also sexuell schon auch zu Frauen hingezogen, könnte aber niemals eine feste Beziehung eingehen oder mich wirklich verlieben. Ist das dann auch bisexuell oder heisst das dann anders oder bin ich hetero aber habe ne "wilde Phase? Also für mich hört es sich ganz so an, als seist du entweder bisexuell, oder aber du hast eine "wilde Phase".

Ich denke, gerade mit 18 Jahren ist beides sehr gut möglich. Das "pendelt" sich mitunter auch erst später in einigen Jahren ein. Man kann auch bisexuell sein, ohne dass man bereit ist, eine Partnerschaft mit dem selben oder auch dem anderen Geschlecht einzugehen. Tatsache ist, dass du dich von Mädchen und Jungs sexuell angezogen fühlst.

Der Definition nach ist dies die Bisexualität. Es gibt noch mit der Bisexualität häufiger verwechselte Orientierungen, zum Beispiel die Polysexualität bezieht auch noch Transgender und Transsexuelle in den "Personenpool" mit ein , sowie die Pansexualität ein Pansexueller ist in der Lage sich in jeden Menschen zu verlieben, ganz gleich welcher Orientierung, welchem Geschlecht er angehört und welche Vorlieben dieser hat. Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Ich bin sehr gespannt wie sich das entwickeln wird. Ja, es gibt ganz offiziell verschiedene Arten von Bisexualität, beschrieben in der Kinsey-Skala, siehe hier: Wie Hayate schon geschrieben hat, kann sich das natürlich noch in die ein oder andere Richtung verschieben, aber du scheinst ja im Moment recht gut zu wissen, was du willst. Lass dich nicht davon abbringen! Ich fahre jeden Tag mit dem Zug zur Uni. Eines Tages stieg ein Junge ca. Ich merkte sofort, dass er ständig zu mir schaute.

Er hatte ne Jogginghose an. Während er zu mir schaute, fummelt er zwischen seinen Beinen rum. Ich bemerkte auch, dass er eine Beule bekam. Ich wurde wohl verlegen. Aber ich konnte irgendwie nicht mehr wegschauen. Das war mir irgendwie peinlich.

Bin in einer Beziehung. Und - ich liebe meine Freundin. Aber - der Typ steigt fast jeden Morgen in den Zug. Und jedesmal der gleiche Ablauf. Und - es gefällt mir. Vor allem, dass er ne Beule bekommt. Zuletzt hat er ganz offen in die Hose gegriffen und sich gerubbelt. Bin etwas über meine Gefühle verwirrt. Was soll ich machen? Auch an meinem Teil rum kneten? Nachts habe ich mir auf die Situation einen runtergeholt.

Was würdet Ihr machen? Ich hoffe sogar darauf, dass er jeden Morgen wieder einsteigt. Habe ich mich in Ihn verliebt? Wie sage ich es meiner Freundin? Pasha, wo ist dein Problem? Sei dir selber gegenüber doch erstmal ehrlich und verhalte dich auch so. Sprich den Jungen an und mach was draus. Dabei ist es doch alles schön, egal ob bi, homo oder hetero. Du bist noch Student und hast Zeit genug heraus zu finden, in welcher Rolle Du glücklich werden wirst. Du bist noch jung und solltest Deine Sexualität ausprobieren.

Gib ihm doch ein Zeichen und greife Dir auch in den Schlitz, vielleicht wartet er ja nur darauf. Also ich würde mich einfach mal auf den freien Platz neben ihn setzen und mit meinem Knie sein Bein berühren. Vielleicht lässt du vorher deinen penis steif werden, wenn er es nicht schon ist, und er sieht dann, dass du Interesse hast.

Was dann nach dem Aussteigen oder später passiert ist eure Sache. Ich bin auch bi und würde mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen! Ich dachte bis jetzt immer ich stehe nur auf jungs obwohl ich homosexuelle freunde habe und da auch schon 1 oder 2 interesse an mir hatten. Vor einigen monaten wurde mir von einer dieser freundinnen eine frau vorgestellt die 2 jahre älter ist als ich.

Zu dritt haben wir uns dann 3 mal getroffen wo sie auch im betrunkenen zustand einmal versucht hat körperkontakt aufzunehmen Jetzt bin ich schon seit 2 monaten im ausland und komme erst in 4 monaten zurück.

Wir schreiben aber jeden tag und ich habe mich total in sie verliebt. Und ich könnte mich auch nie öffentlich outen somit hätte ich auch angst sie tu verletzen Ich brauche echt ein paar tipps. Solange die gottverdammten IS-Gotteskrieger im ihren Bombenrucksäcken für Blutbäder sorgen , gibt es keine planbare "Zukunft". Nur die Gegenwart zählt und weil das Leben nun mal so kurz ist, solltest du umgehend der Angebeteten die Frage nach der "Lesbenliebe" stellen.

Das kann doch nicht so schwer sein, zumal eh ein täglicher Funkverkehr besteht. Hat hier noch jemand tipps? Thomasus danke für deine antwort auch wenn es nicht so hilfreich war. Dabei habe ich mich so bemüht. Hat hier bei dir die Zensur zugeschlagen? Frag mich nicht warum das so ist wie es ist. Vielleicht sind sie alle bei Facebook und co mit Hass-Kommentar-Schreiben beschäftigt und da bleibt halt wenig Zeit übrig für andere vernünftige Dinge.

Sorry für den "Missbrauch". Mein "Aufschrei" hätte vielleicht woanders platziert gehört, aber das ist sowieso alles ein nutzloses Getue. Weil ich schon dabei bin, ein Satz noch zu der gestrigen Taliban-Aktion in der Stadt Lahore in Pakistan, mit mindestens 63 Toten und über Verletzen. Hauptsächlich Frauen und Kinder, denn der "tapfere Taliban" hat sich einen Park ausgesucht mit einem Kinderspielplatz.

Wünsch dir frohe Ostern und vernünftige Beiträge zu deiner Frage! Hast du dich gerade entschuldigt meinen beitrag zu missbrauchen gleich um das nochmal zu tun? Ich war ein "böser" Wiederholungstäter und möchte mich abermals bei dir entschuldigen. Meine Schreibhand muss das ganz automatisch gemacht haben. Vielleicht könntest du ihr schreiben das du seit einiger zeit das bedürfnis hast es mit einer frau auszuprobieren.

Soll ich ihr das sagen obwohl ich im ausland bin immerhin stehen wir dann vl beide mit verwirrten gefühlen da und das in verschiedenen ländern Und sie ist ja lesbisch die sache ist nur sie denkt so wie ich es auch dachte dass ich absolut hetero bin: Nun a ob sie denn wirklich denkt du seist hetero oder vielleicht auch hofft dass es passen würde, das kann sich ja erst herausstellen und zwar dann wenn man sich trifft und es mal anspricht und auch zulässt, euch scheint auf jeden Fall etwas zu verbinden.

Frag sie doch mal ob sie dich besuchen kommen mag oder umgekehrt, dann seht ihr das eh?! Und ich sie ja jetzt nicht in echt treffe sondern mit ihr schreibe und ich keine ahnung habe ob es das gleiche wäre.

Hi, mir ist schon seit 2 Jahren klar das ich bisexuell bin Nun zum meinen Problem, ich habe mich in meine abf verknallt: Sie hat mir jedoch als ich mich ihr gegenüber geoutet hab Dreck klar gemacht das sie nur auf Jungs bzw. Was ich damals auch ok fand, was jetzt jedoch für mich Rot bedeutet: Was auch nicht nett ist wen ich sie anlüge, immer hin ist sie meine abf: Nun hab ich euch mein Problem geschildert und hoffe ihr könnt mir helfen Danke im vor raus!

Ich würde es ihr nicht sagen! Das wird eure Freundschaft sehr belasten. Ich habe seit kurzem ein Verhältnis mit meiner Freundin. Wir arbeiten seit Jahren bei der gleichen Firma. Wir hatten immer ein gutes Auskommen miteinander. Ich bin bis vor zwei Wochen noch nie so scharf auf eine Frau gewesen.

Es ist nach dem Tennis spielen in der Dusche passiert. Ich habe sie vorher noch nie nackt gesehen. Ihre Scheide ist gepierst und glatt Rasiert. Für ihr Älter hat sie super stramme Brüste. Vor dem duschen konnte ich nicht mehr widerstehen und hab gefragt ob ich sie einseifen darf.

Es war ein unbeschreibliches Gefühl das erste Mal eine Frau sanft zu streicheln. Ich habe noch nie zuvor einen so gewaltigen Orgasmus bekommen.

Seit einer Woche treffen wir uns jeden Tag. Ich bin seit 5 Jahren verheiratet und bis vor 2 Jahren recht glücklich gewesen. Der Sex wurde mit den Jahren immer weniger, wir haben auch zwei Kinder. Als ich 18 oder 19 war hab ich aus einer Feierlaune zweimal was mit einer Frau gehabt, für mich war das eigentlich nur "zum ausprobieren", danach ist auch nie was mit einer Frau gelaufen.

Jetzt war ich 3 Wochen auf Kur und da hatte ich eine kennengelernt und wir wurden auch ganz schnell Freundinnen haben auch über so ziemlich viel gesprochen. Sie hatte früher auch mal was mit einer Frau. Am letzten Abend wollten wir noch eine rauchen und sind dann mit dem Aufzug hochgefahren und da hatten wir uns dann geküsst. Mir hat das total gut gefallen. Ich bin dann noch mit ihr aufs zimmer und dort haben wir noch ein Glas Sekt getrunken und als ich gehen wollte ist es passiert und wir haben miteinander geschlafen.

Es war total schön Ich will aber auch Männer, also beides. Jedesmal wenn ich fernseh schau und da knutschen zwei Frauen, find ich das hoch interessant und sehr schön anzuschauen. Vielleicht kommt meine Antwort 4 Jahre zu spät. Aber es gibt ja immer wieder gleichartige Situationen bei anderen LeserInnen hier. Für irritierende Begegnungen mit dem Thema Bisexualität gibt es die Möglichkeit sich professionelle Unterstützung zu nehmen.

Die gängigen Familienberatungsstellen haben mit diesem Thema oft Schwierigkeiten. Kan man im per Suchmaschine im Netz finden! Ich bin jetzt 24 Jahre alt, weiblich und mit meinem Freund seit 6 Jahren zusammen. Das kleine Problem, das ich allerdings habe, ist dass ich mich immer wieder zu Frauen hingezogen fühle, wobei ich einfach nicht weiss, was genau dahinter steckt. Es ist jetzt zu oft vorgekommen, als dass ich es als eine Phase abtun könnte, und es verbraucht zu viel von meinen Gedanken.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass es ja nirgends hinführt. Ich will meinen Freund weder verlassen noch betrügen, aber irgendwie gehen diese gleichgeschlechtlichen Fantasiegedanken auch nicht weg.

Jetzt habe ich eine junge Frau kennen gelernt, der ich auch ziemlich gefafllen zu scheine, denn ich bin gut darin so etwas aufzuspüren. Sie hat auch einen Freund, und ich glaube wir beide wollen einfach nur unser Leben weiterleben, aber irgendwie ist da etwas, wenn wir uns zusammen befinden. Absolute Nervosität, Überschwänglichkeit, sie berührt mich auch die ganze Zeit Ich mag das nicht, weil ich weiss, das es ja zum Scheitern verurteilt sein wird.

Ich will nichts eingehen um nichts zu zerstören aus meinem sonstigen Leben, und ich glaub sie auch nicht, aber wie soll ich damit umgehen?

Es geht nicht darum, deinen Partner um etwas zu betrügen, sondern deine weibliche Identität oder bestimmte Persönlichkeitsaspekte zu stärken. Und das unterstützt deine Partnerschaft mit ihm. Also kann auch er - mittelbar - davon profitieren. Nimm dir dafür Unterstützung. Also, folgendes problem, ich habe eine freundin die ich auch wirklich liebe gefühlsmässig , mein problem besteht darin das ich mich aber körperlich mehr nach männern sehene und mir nicht vorstellen kann jemals mit ihr intim zuwerden.

Ich weis nicht ob ich es sagen soll oder nicht oder ob ich sie damit zusehr verletzte??? Das passiert, wenn man z. Aber das ist nur EIN Beispiel. Versuche eine gute Sexualtherapie! Dein Intertesse an Männer kann dir trotzdem Spass bereiten.

Bisexualität ist eine Lebensweise! Natürlich verletzt es sie. Hallo erstmal, Ich hab eine Frage zu einem für mich sehr belastendem Thema. Vorab ich bin 19 Jahre alt.

Und ich habe das Gefühl weder Homesexuell noch Heterosexuell zu sein Der Gedanke daran widert mich allein schon an.. Jedoch sagen viele meiner Freunde das ich ein "schwules Auftreten" habe, weswegen viele glauben ich sei schwul..

Bislang hatte ich 3 Beziehungen mit Frauen und auch schon sexuelle Erfahrungen gesammelt In eine habe ich mich erst nach der Trennung verliebt, weil mir die Zeit mit ihr fehlte Während den Beziehungen habe ich keine geliebt Und auch beim Sex machte mich ihr körper nicht an Nur bei einem von 10 malen Geschlechtsverkehr hatte ich einen Orgasmus, wenn er denn überhaupt steif wurde Wenn ich mastubiere, geht das immer sofort Jedoch gucke ich auch keine pornos sondern lese sexuelle Geschichten..

Im echten Leben fühle ich mich jedoch nicht zu Männern hingezogen.. Dass ich das nicht fühle von beiden Seiten abgeturnt bin, viele sagen ich sei schwul, obwohl ich es nicht bin, lässt mich zweifeln ob ich überhaupt irgendein Geschlecht lieben kann You may use these HTML tags and attributes: Selbstbefriedigung geschichten Disco fick cuckold porno Hart ficken Cuckold payback.

Nikki Daniels und ihr Cuckold-Ehemann teilen einen Schwanz. Cuckold sieht Partner Sperma. Cameron Liebe in erzwungener Bi Cuckolds. Riyadh tri cheap Jakarta badesee bielefeld disco fick easy Auckland Ao Sex. Villa palms baden baden cuckold demütigung Soft bdsm freundin fisten Sexspielzeuge selbst machen de forum Sex slip ff sex Private pornos.

Cuckold Demütigung - - Am besten bewertet Handy. Disco fick cuckold porno Schwul escort seilbondage Erotische nacktbilder femdom clips Disco fick cuckold porno Sex mit dildo fkk freiburg Seiten, die dieser Seite gefallen. Hildesheim wei fick videos.

..

Swingerclub in freiburg reife frauen poppen

Ich kann es nur immer wieder in diesem Forum schreiben: Die Bi Seite wird durch unsere Erziehung aber unterdrückt, weil das als Pfui gilt.

Aber nun zu deinem Problem. Wenn Du deiner Partnerin absolut treu sein willst spielt es keine Rolle was du bist. Der treue hetero Mensch lebt ja auch nicht alle Seiten seiner sexuellen Wünsche aus. Da du aber den Wunsch zum Ausprobieren hast rate ich dir wie Sebi, es heimlich zu tun. Wenn es bei dem einen mal bleibt und du kehrst aus Erfahrung und Überzeugung deiner Homoseite den Rücken und willst ab sofort hetero lieben, würde ich es nicht meiner Partnerin verraten.

Ich würde mir an deiner stelle nicht zuviele gedanken machen. Hi Lateralus, dein Beitrag ist etwas älter, mich würde es interessieren was aus deiner Bi-Neigung geworden ist. Wäre schön, wenn du was erzählen würdest! Guten Tag zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet um vielleicht Antwort auf die frage Warum ist das so zu bekommen.

Zu mir, ich bin Männlich, 41 Jahre alt und in einer Glücklichen Beziehung. Auch in Sexueller hinsicht läuft bei uns alles bestens. Nun habe ich mich aber immer wieder dabei ertappt das ich sehr oft Bisexuelle Gedanke habe, ich stelle mir oft vor, wie es denn wäre etwas mit einem Mann zu haben.

Bisher war ich immer auf Frauen fixiert und habe auch keinerlei Bi-Erfahrungen! Das ganze hat letztes Jahr nach meinem Was meint Ihr, woran könnte das liegen? Ich habe nichts gegen Bi-Sex, nur bin ich überrascht.. Geht es jemanden genau so? Freue mich über Antworten. Ich hatte es meiner Frau vor einigen Jahren "gebeichtet". Klar, sie war nicht erfreut, stimmte aber zu, dass ich es ausleben kann, wenn sie nicht erfährt, wann, mit wem und so.

In unserem diesjährigen Sommerurlaub sagte sie mir, dass sie nicht weiter damit leben kann. Seit einem Monat leben wir getrennt Du kannst deine Frau am besten einschätzen und entscheiden, ob du es ihr sagst oder nicht. Ich würd's nicht wieder machen. Habe nur gelegentlich was mit Männern und dafür findet sich dann auch eine Ausrede. Hallo zusammen, ich habe schon einige Forenbeiträge gelesen was das Thema "Mein Freund ist Bi" gelesen.

Alle waren sie interessant aber so richtig konnten sie mir nicht weiterhelfen. Kurz zu meiner Situation. Ich 27 jahre alt bin mit meinem Freund seit etwas über ein Jahr zusammen, kennen tun wir uns schon ewig, sind seit der Kindheit befreundet. Irgendwann kam eins zum anderen und wir sind zusammen gekommen. Mit meinem Exfreund habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, er war ein sehr untreuer Mensch Da ich meinen Freund aber aber schon "ewig" kannte und ihn nie mit einer Frau gesehn habe, habe ich mir nie sorgen gemacht, dass wenn er mit mir zusammen ist sich das plötzlich ändern sollte Ich habe ihm blind vertraut.

Bis ich Kondome in seiner Tasche gefunden habe Da ich durch meine frühere Gesichte ein Gespür für sowas entwickelt habe, war mir gleich klar, dass etwas nicht stimmte. Ich habe ihn darauf angesprochen und er hat es erst leichtfertig abgetan, zu leichtfertig für mein empfinden. Ich habe deshalb noch mal nachgehakt, bis er mir dann vor ca. Er müsse mir dazu noch etwas beichten Da hat er mir dann offenbart, das er bisexuell ist.

Und die Kondome in seiner Tasche waren weil er sich mit einem Mann verabredet hatte. Was man dann halt so sagt. Für mich ist eine Welt zusammen gebroche. In erster Linie weil ich ihn um Ehrlichkeit gebeten habe. Ich ihm versichert habe, egal was kommt und ist, ich niemand bin der daraus ein Drama machen wird nur mit was ich sehr schlecht umgehen kann sind Lügen.

Und er hat versprochen er lügt nicht weil er die Geschichte mit meinem Ex mitbekommen hat. Die Tatsache das er bisexuell ist sei ihm sehr sehr peinlich und unangenehm und er schäme sich dafür. Er wollte mir Zeit lassen mit allem klar zu kommen und mich nicht drängen bei ihm zu bleiben. Ich habe viel hin und her überlegt und mich dazu entschlossen, dass wir erstmal in eine offene Beziehung übergehn.

Er hat darauf hin gemeint er möchte das nicht. Er will "es" in Griff bekommen und mir treu bleiben. Er verspricht es mir zu sagen wenn er wieder das Verlangen nach einem Mann hat, aber er sich das nicht vorstellen kann das es wieder kommt Da glaub ich liegt er falsch, wir sind knap ein Jahr zusammen und er hat das Verlangen und ich bin mir sicher in nicht allzulanger Zeit wird es wieder kommen.

Nun steh ich da, ich kann, so sehr ich es will, ihm nicht mehr vertrauen. Hinterfrag vieles, meistens behalte ich es für mich da ich ihn nicht damit nerven will. Aber ich sitz oft daheim und hoffe das er wirklich da ist wo er behauptet zu sein. Kommt er später heim, hoff ich er war nicht noch auf einen Abstecher wo anders Es macht mich wahnsinnig Und noch mehr verletzt es mich nicht alles für ihn zu sein Ihm nicht geben zu können was er braucht.

Ihm nicht die Befriedigung zu sein die er für mich ist. Ich habe, auf Grund vieler Forenbeiträge angst das er vielleicht sogar Schwul ist und es sich nicht eingestehen will und ich nur ein Art "Rettungsversuch" bin. Um sich richtig hinzubiegen.

Er will nicht über seine Bisexualität reden. Er findet es "krank" das er Sex mit Männern will und es wäre nur rein sexuell, nie mit Gefühlen im Spiel ich glaube allerdings das würde er weder vor mir noch vor sich selbst eingestehen wenn es so wäre Und er meint er könne sich nie erlauben seine Neigung jemals an die Öffentlichkeit kommt. Leider blockt er mittlerweile jeden Versuch darüber zu reden was mir gut tun würde ab.

Das einzige was er noch dazu sagt ist das er "es " im Griff bekommt und keine "Dummheiten" mehr macht.

Vielleicht ist unter euch jemand der mir ein Tip hat besser mit der Situation klar zu kommen? Oder mir vielleicht ein bisschen mehr aus der Sicht meines Freundes zu erklären was ihn im vorgehen könnte.

Hallo Lina, ich bin selbst leicht bi, habe also eher selten Treffen mit Männern, so zweimal im Jahr etwa. Was ich sagen kann, ist, dass man es nicht unterdrücken kann. Das Verlangen ist schon mal länger weg, aber irgendwann kommt es wieder und man sucht halt nach einer Gelegenheit. Ich habe es meiner Frau vor etlichen Jahren gebeichtet.

Sie meinte, es sei nicht leicht für sie, aber sie würde es tolerieren, wenn sie nicht erfährt, wann, mit wem und so ich was habe. Und natürlich, dass alles safe ist, ich mir keine Krankheiten einfange, die ich an sie weitergeben würde. Tja, das ist jetzt einige Jahre her. Vor kurzem sagte sie mir, dass sie damit nicht klar kommt und sie sich trennen will, was auch zum nächsten Monat der Fall ist.

OK, es mag vielleicht nur ein vorgeschobener Grund sein, weil es ansonsten, auch sexuell, wirklich nicht mehr prickelnd war und für eine Trennung nicht immer nur einer allein verantwortlich ist.

Wenn du dir heute schon so viele Gedanken und Sorgen wegen dieses Themas machst, wird nach meiner Erfahrung eine Beziehung in die Brüche gehen. Es gibt Paare, wo Frauen das akzeptieren und vielleicht auch "mitspielen". Dann wäre natürlich das Heimliche und das Gefühl des Betrogen-Werdens nicht mehr da. Aber das ist halt nicht jeder Frau's Sache - leider.

Dass er nicht darüber reden möchte, ist mir auch klar. Mann verspürt da schon ein gewisses Schamgefühl, mit jemandem darüber zu reden, der es im Grunde nicht akzeptiert. Genauso wenig wird er mit seinen Bettgeschichten mit dir mit jemandem reden, hoffe ich zumindest. Es ist halt Intimität und Sexualität und grade, wenn man sich dafür wirklich schämt, wie du es ja schreibst, ganz klar, dass man darüber nicht reden will.

Lange Rede - kurzer Sinn: Wenn du nicht damit klar kommst, werdet ihr euch wohl trennen. Sei dann froh, dass ihr noch keine Kinder bekommen und kein Haus gebaut habt Ich wünsche mir heute, meine Frau hätte damals schon Schluss gemacht, anstatt immer diese Gedanken zu haben. Schreib mich gerne an, wenn ich dir weiterhelfen kann. Hallo MarkMyk, vielen Dank für deine Antwort, da du als Gast geschrieben hast, kann ich dir leider nicht persönlich antworten.

Aber ich bin dir wirklich dankbar für deine ehrlichen Worte. Es tut mir leid für dich und deine Frau. Schade das ihr es nicht geschaft habt, ich wünsch dir viel Kraft das alles zu verarbeiten.

Für mich ist es ein Problem dass er nicht darüber reden will oder nicht darüber reden kann. Er ist felsenfest davon überzeugt seine Neigung "im Griff" zu haben. Ich allerdings bezweifle stark das man sowas "im Griff" haben kann? Und was die Neigung zum eigenen Geschlecht angeht leider schon gar nicht. Ich hab ihm schon des öfteren gesagt das ich nicht glaube, dass das Verlangen nach Sex mit einem Mann nun auf einmal verschwunden ist und nicht mehr kommt, weil es einfach zu ihm gehört.

Ich glaube einfach das die Situation die wir momentan haben mehr ein Übergang ist. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass wenn das alles etwas in den Hintergrund gerät die Gedanken daran wahrscheinlich wieder kommen. Weil ich eigentlich seither darauf warte das er kommt und sagt das er wieder ein Verlangen hat, bzw. Und da kommen wir dann zu einem weiteren Problem, er würde wieder lügen.

Ich würde mich, wenn ich mich drauf einlasse, darauf verlassen das alles in Ordnung ist. Aber wieder wäre nur meine kleine Welt in Ordnung, seine nicht, unsere nicht. Das ist es was mich letztelich auch so aus der Bahn geworden hat. Der Glaube daran das bei uns alles in Ordnung ist, aber das war es nicht. Er hat mich lediglich in dem Glauben gelassen das es so ist. Leider bin ich was das angeht nicht schwer zu manipulieren.

Ich hinterfrag nicht viel Bei ihm sowieso nicht. Er war mir über 25 Jahre ein sehr guter Freund. Niemals hätt ich geglaubt das er mich anlügt. Sex hat für mich nicht ausschlag gebend ob Mann oder Frau und ich daheim sitz und auf ihn warte Dazu kommt noch das ich seine erste richtige Freundin bin Er vor mir jahre lang nur was mit Männern hatte wo ich davon ausgegangen, naiver Weise, dass er keinen Sex hatte.

Aber abwarten bis das Verlangen vielleicht wieder kommt und darauf hoffen das er mir das sagt oder immer wachsam zu sein ob er mich hinter geht, das ist doch auch keine Lösung?

Mich würde mal interessieren, ob es jemand geschafft hat seine bisexuelle Neigung zu unterdrücken und dabei glücklich gewesen ist? Ichhabe was das angeht leider keine Ahnung, aber für mich klingt es zu banal sowas einfach "abstellen" zu können?

Die Frage wurde zwar zig-Mal gestellt, dennoch würde ich gerne, das Thema "bin ich bi? Mein "Problem" ist, dass ich es gerne meinen Eltern erklären würde, sobald ich mir selber sicher bin, was bei mir abläuft.

Genau aus diesem Gründ würde ich dem "Ganzen" gerne einen Namen bzw etwas geben, mit dem ich zu meinen Eltern hingehen kann. Nur mal kurz zur Erklärung: Ich rätsel seit ein paar Monaten, was das bedeutet, sich auch zu Frauen hingezogen zu fühlen. Ich könnte mir aber auch wieder keine Beziehung bzw noch nicht?

Ich habe auch schon Erfahrungen gemacht und ich wäre nicht abgeneigt es noch einmal zu tun. Ich bin jetzt 16, sprich in einem Alter, indem man so etwas schon merken kann. Jedoch könnte das in der Pubertät nur eine Phase sein. Ist man bi, wenn die Zuneigung da ist, aber eine Beziehung nicht vorstellbar ist.

Und ja 16 ist evtl früh von Beziehungen zu reden, aber "heutzutage" nicht ungewöhnlich! Ich versuche keine konkrete Definition für meine sexuelle Orientierung zu finden, aber Klarheit. Und das geht denk ich vielen so und ist durchaus legitim!

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus und hoffe auf Hilfe! Hallo Ratlos, willkommen im Forum. Bist du wirklich erst 16? Daher willkommen im Klub der Bisexuellen. Aus gesellschaftlichen Gründen ist bi nicht erlaubt und man wird hetero erzogen, bi wird verdrängt.

In der heutigen Zeit ist es erlaubt, alles au zu probieren. Mit der Zeit wirst Du fühlen, zu welchem Geschlecht du dich mehr hingezogen fühlst. Mit deinen Eltern kannst du immer noch reden, wenn du dich selber kennen gelernt hast. Du bist 16 und hast noch viel Zeit zum Experimentieren.

Hallo, ich frage euch, weil ich keinen Schimmer habe was ich damit anfangen soll Übers Wochenende hat mich ein Kumpel besucht. Wir wollten einfach mal wieder sehen und zusammen mit anderen Freunden was machen und was trinken gehen - ist auch passiert.

Er hat dann halt ganz normal bei mir geschlafen auf der Couch. Also wirklich einfach ein ganz normaler Abend mit Freunden, wie er täglich millionenfach auf dieser Welt passiert. Dann lag ich bei mir im Bett und er eben auf der Couch im Wohnzimmer. Ich lag noch eine Weile ruhig da und konnte nicht einschlafen, habe noch ein bisschen am Handy gehangen usw. Dann höre ich auf einmal leise Selbstbefriedigungsgeräusche. Meine Schlafzimmertür war immer leicht offen, wegen der Katze die sonst die ganze Nacht daran kratzt Aber anstatt dass ich das doof fand oder widerlich Und ich hatte das noch NIE davor in meinem ganzen Leben Ich habe dann auch angefangen an mir rum zu spielen, aber anstatt dass ich tolle Fantasien mit hübschen Frauen hatte, hatte ich die ganze Zeit nur vor Augen wie ich gerade am liebsten zu meinem Kumpel ins Wohnzimmer gestürmt wäre und ihm mit vollem Genuss einen geblasen hätte.

Diese Fantasie hat mich so angeturnt, dass ich nachdem ich mich nach einigen Konflikten im Kopf darin habe fallen lassen, gekommen bin wie schon ewig nicht mehr Er hat für nen Kerl ne gute Figur, wir verstehen und sehr gut und das schon lange. Wir reden viel über Frauen aber bis gestern Abend hätte ich auch nie gedacht dass ich mal an was anderes denken würde bei der SB. Natürlich bin ich nicht rüber gegangen Und das wäre eine SO komische Situation geworden, dass unsere Freundschaft wohl vorbei wäre.

Ich habe danach versucht mir Sex mit anderen Männern die ich kenne vorzustellen wobei es ja kein richtiger Geschlechtsverkehr war in der Fantasie. Ich wollte nich mit ihm schlafen. Ich wüsste gerne eure Meinung dazu. Denn ich bin damit komplett überfordert. Ich habe eine Freundin die sehr attraktiv ist und ich liebe sie. Ich würde mich selbst auch als maskulinen Typ bezeichnen. Und das kam für mich komplett aus dem Nichts.

Ansonsten glaube ich, ist das nichts ungewöhnliches, sich solchen Vorstellungen hinzugeben, sei es im Kopf oder auch in der Realität. Vielleicht ergibt sich nochmal eine Gelegenheit, es herauszufinden. Seit ein paar Monaten übermannt mich die Neugierde darauf, wie das wohl ist, mal mit einer Frau intim zu werden.

Ich habe dies alles mit meinem Partner abgesprochen und er hätte nichts gegen ein "Auswärtsspiel", solange es nur mit einer Frau geschieht. Es ist nur verdammt schwer, Frauen für die Erfüllung dieses kleinen Wunsches kennen lernen, die auf Geht es hier Frauen so wie mir? Was stellt ihr so an, um mit Frauen in Kontakt zu treten bzw. Wie seid ihr an Euer "Ziel" gelangt? Ich danke recht herzlich im Voraus für Eure Antworten: Ja, es schwirrt eben schon eine geraume Zeit bei mir im Kopf herum und neulich ergab sich die Gelegenheit, in der es passte, es anzusprechen.

Leider, uebersetz Geheimnis ins englische und such nach einer deutschsprachigen Seite mit dem Titel. Viel glueck und eine Menge Spass. Ich verlange ja nicht ausdrücklich nach Tipps wenn mir so trotzdem irgendwie Tipps zuteil werden, wäre das auch cool.

Vielmehr will ich mich hier Erfahrungen mit Leuten austauschen, die eben in derselben Situation wie ich sind oder waren. Ich hatte Sex neben der Ehe, da uns die berufliche Situation und Pflegefaelle in den Familien haeufig trennen. Diese fanden immer ueber Seiten wie sie ein Vorredner beschrieben hat statt oder waren gewerblicher Art, da ich an einer Nebenbeziehung nicht interessiert war.

Hallo zusammen, ich habe lange darüber nachgedacht und habe mich dazu entschlossen die Community hier mal um Ihre Meinungen zu fragen. Also ich bin männlich, 18 Jahre alt und sexuell eher unerfahren bin noch Jungfrau im weitesten Sinne.

Zu allem Überfluss bin mir auch noch unschlüssig ob ich Bi bin. Mir geht dieses Thema schon lange durch den Kopf etwa 5 Jahre und wollte mal meine Situation erläutern. Doch ich stelle mir öfters den Sex mit Männern vor, allerdings könnte ich nie mit einem Mann Händchenhalten durch die Stadt laufen und auch küssende Männer empfinde ich eher als abturnend. Doch wenn ich ein Penis sehe werde ich doch etwas erregt.

Was meint ihr wie ich Klarheit über meine sexuelle Orientierung erlange könnte. Habe aber schon mal leichte Sexuelle Erfahrung mit einem Freund gehabt.

Ich bin eher zufällig mal auf sie gestohsen und habe mich dann mal etwas informiert. Ich finde das Prinzip interessant obwohl ich es schwer sehe so etwas in eine Zahl zusammen zufassen. Was meint ihr dazu bzw. Ich würde sagen das ich mich irgend wo zwischen 1 und 2 befinde. Ich würde mir an deine stelle nicht zuviele gedanken machen. Hallo, ich bin seit ziemlich langer zeit in einen Mann verliebt er ist 23 und er flirtet auch mit Blicken wenn wir uns sehen.

Offiziell gilt er als schwul aber ich merke, dass da irgenetwas zwischen uns ist!! Wir haben nie mehr geredet als hallo und wie gehts und son blabla Hey ich bin 25 und bin mir in einer Sache sehr unsicher Bisher hatte ich nur Freundinnen, allerdings habe ich schon im Teenageralter festgestellt, dass ich mich auch in Männer verlieben kann und dementsprechend Gefühle vorbringe. Ich habe auch schon mit einem Jungen rumgeknutscht damals und bekam dabei Bauchkribbeln.

Ich habe auch versucht mir Schwulenpornos anzuschauen, aber es war einfach nichts für mich Wenn ich eine Beziehung mit einen Mann führen sollte, könnt sie nur auf platonischer Basis sein. Zu Frauen dagegen fühle ich mich sexuell angezogen.

Wie seht ihr das? Bin ich bi oder nicht? Oder ticke ich einfach nicht richtig? Ist es möglich die Gefühlsebene vom sexuellen Verlangen zu trennen? Aber sexuell ist es ja bei mir nicht gerade Villmusst du einfach mal deine erfahrung mit jungs machen um dir sicher zu sein um sicher zu sagen nein das ist nix für dich oder vill doch. Hallo, ich habe seit vielen Jahren das Bedürfnis neben meiner Freundin auch mit Männern Sex zu haben. Seit langer Zeit überwiegt eher die Neigung zu Männern und ich frage mich ob ich eher schwul bin.

Ich hab das Gefühl, das ich den Deckel nicht mehr auf dem Topf halten kann und ich möchte es auch nicht weiter verbergen. Ich frage mich daher: Obwohl ich mir nicht recht vorstellen kann einen MAnn zu Lieben, auch Zärtlichkeiten wie Küssen etc kann ich mir nicht vorstellen. Seufz, das ist total verwirrend. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hi, ich kann total nachvollziehen wie du dich fühlst, ich mache schon seit ca. Ich kann mir ebenfalls nicht vorstellen Männer zu lieben und jegliche Zärtlichkeiten mit ihnen auszutauschen Ich habe mich eine Zeitlang sogar sehr davor geekelt, nur nie vorm Sex Inzwischen bin ich 17 und habe meine Erfahrungen dementsprechend auch schon gesammelt, aber nur mit Männern Aber nie wirklichen Sex sondern eher Oral und geküsse Aber ich habe gelernt damit umzugehen und Teste mich soweit es möglich ist aus Ich sag dir eins, probier so viel aus wie möglich und steh zu dir, versuch nicht jemand anderes zu sein wollen, das habe ich auch versucht, gebracht hat es mir aber wenig.

Hallo mein Name ist Markus und ich habe ein kleines Problem mit meinem Freund, ich bin mit ihm seit gut 3 Jahren befreundet und wir verstehen uns auch auch super und können über alles reden. Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich dieses Problem lösen könnte und hattet Ihr vllt schon mal so eine Situation?

Freue mich über jede antwort: D und falls Ihr fragen über die Situation habt einfach fragen: Ich bin jetzt bestimmt nicht der beste Ratgeber in diesen Dingen. Habe eher selbst dasselbe Problem, dass ich zwar Lust habe, mich aber nicht traue es zu machen. Die anderen in den Foren schreiben, dass es vielleicht mit Sex filme klappen könnte Wenn er dich bei sich schlafen lässt, du ihn sogar streicheln kannst Hätte ich die Chance, dass ich neben ihm schlafen könnte, dann würde ich auch ohne weiteres mit ihm sexfilme schauen.

Aber - reine Theorie eben. Ist dein Freund wirklich hetero? Hat er eine Freundin, schläft er mit ihr? Nach allem was du schreibst, dürfte er zumindest bi sein. Wenn du wieder mal neben ihm liegst, drücke einfach mal seinen Penis oder greif ihm in die Unterhose. Am besten machst du es ganz sanft und beobachte seine Reaktion. Ich könnte mir vorstellen, dass er entweder mit einem steifen Penis reagiert oder deine Hand zurückweist.

Oder du nimmst seine Hand und führst sie über deinen evtl. Egal wie - er muss sich dann entscheiden. Und wenn ihr wirklich so gute Freunde seid: Sag ihm einfach was du fühlst, was dich bedrückt. Mir ging's bei meinem besten Freund ähnlich - und heute sind wir ein Paar!

Ja lass es langsam angehen un mach was aus der Situation wie die anderen es beschreiben Ich war in. Hey, seit ein paar Monaten bin ich mir ziehmlich sicher, dass ich nicht nur auf Jungs stehe. Ich habe es bisher nur meiner besten Freundin die hetero ist erzählt und sie hat echt super reagiert. Ich werde es vielleicht morgen meinen beiden anderen besten Freunden erzählen. Ich würde es gerne erstmal meinen Bruder erzählen, er ist jetzt 25 Jahre alt.

Das Problem ist nur, dass er gerade in Südostasien ist. Bei meiner Schwester hab ich gar keine Idee wie sie reagieren würde. Ich hab Angst vor den Reagtionen. Danke das du dir das durch gelesen hast. LG Mari-juana eigentlich Antonia. Warum solltest du das publik machen? Wenn du homosexuell wärst, würd ich das anders sehen. Wirst ja irgendwann nen Freund mit heimbringen.

Bi-Sexualität ist für mich nur eine Option und Bereicherung. Nichts, weswegen man sich outen müsste. Mach nicht mehr draus als es ist. Also mach Dir deswegen erstmal keinen stress. Warte ab bis etwas in der Richtunh passiert, das relevant für deine Familie ist. Also wenn du zB eine feste Freundin mit nachhause nimmst. Darüber kannst du immer noch mit ihnen reden, wenn du ernsthaft in ein Mädchen verliebt bist und mit ihr gehen willst.

Übrigens ist bisexuell sein ganz normal, von der Veranlagung her sind die wenigsten rein hetero oder Homo. Unsere Kultur will das nur nicht zur Kenntnis nehmen, darum wird die an sich völlig normale Homo- Seite in unserer Entwicklung ignoriert und unterdrückt. Meine verwirrung beschäftigt mich jetzt schon eine sehr lange Zeit. Ich bin jetzt seit 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Davor hatte ich auch mehrfach Beziehungen mit Frauen. Jedoch hatte ich vor ein paar Jahren zum ersten mal Bilder von Männern im Kopf, die mich sehr erregt haben.

Die Bilder kamen immer wiedereinmal. Ich habe dann entschieden mit einem Mann sexuell zu experimentieren. Als es geschah hatte es mir sehr gefallen und mich auch sehr erregt. Danach fand ich die Erinnerung daran jedoch ekelhaft.

Trotzdem war meine neugier nicht befriedigt und ich traff mich wieder mit diesem Mann. Es hat mir wieder gefallen. Danach habe ich meine Freundin kennen gelernt und wir sind dann auch zusammen gekommen. Ich bin sehr verwirrt, bin ich bi? Ich habe mit meiner Freundin darüber geredet, jedoch hat es sie auch sehr verwirrt und da sie zur Zeit sehr viel stress hat, haben wir nicht mehr gross darüber gesprochen.

Zu dem ganzen muss ich noch sagen, ich habe mich noch nie in einen Mann verliebt und kann es mir nicht vorstellen. Wäre froh um eine Antwort! Du bist wahrscheinlich bi. Finde es gut, dass du das Thema schon mit deiner Freundin angesprochen hast.

Wenn es bei ihr wieder ruhiger ist, solltest du es wieder aufgreifen. Ich habe es meiner Frau erst Jahre nach der Hochzeit gesagt und hatte Glück. Sie hat es auf ihre Art akzeptiert und wir kommen klar damit.

Wenn es schief gegangen wäre, wäre ich jetzt ohne Familie. Ich will dich nur darin bestärken, es vor einer Hochzeit oder so zu thematisieren, was du ja schon gemacht hast. Und es soll ja auch Frauen geben, die einem Dreier durchaus aufgeschlossen sind, meine Frau leider nicht.

Hallo Ich bin ganz neu hier und habe mich schon ein wenig umgeschaut. Ich bin weiblich und 18 jahre alt. Ich werde oft als bisexuell bezeichnet weil ich, gerade wenn ich ein bisschen was getrunken habe, gerne mädchen küsse. Ich will auch gerne mal mit einem Mädchen schlafen gerne auch öfter z. Ich fühle mich also sexuell schon auch zu Frauen hingezogen, könnte aber niemals eine feste Beziehung eingehen oder mich wirklich verlieben. Ist das dann auch bisexuell oder heisst das dann anders oder bin ich hetero aber habe ne "wilde Phase?

Also für mich hört es sich ganz so an, als seist du entweder bisexuell, oder aber du hast eine "wilde Phase". Ich denke, gerade mit 18 Jahren ist beides sehr gut möglich. Das "pendelt" sich mitunter auch erst später in einigen Jahren ein.

Man kann auch bisexuell sein, ohne dass man bereit ist, eine Partnerschaft mit dem selben oder auch dem anderen Geschlecht einzugehen. Tatsache ist, dass du dich von Mädchen und Jungs sexuell angezogen fühlst.

Der Definition nach ist dies die Bisexualität. Es gibt noch mit der Bisexualität häufiger verwechselte Orientierungen, zum Beispiel die Polysexualität bezieht auch noch Transgender und Transsexuelle in den "Personenpool" mit ein , sowie die Pansexualität ein Pansexueller ist in der Lage sich in jeden Menschen zu verlieben, ganz gleich welcher Orientierung, welchem Geschlecht er angehört und welche Vorlieben dieser hat.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet. Ich bin sehr gespannt wie sich das entwickeln wird. Ja, es gibt ganz offiziell verschiedene Arten von Bisexualität, beschrieben in der Kinsey-Skala, siehe hier: Wie Hayate schon geschrieben hat, kann sich das natürlich noch in die ein oder andere Richtung verschieben, aber du scheinst ja im Moment recht gut zu wissen, was du willst. Lass dich nicht davon abbringen! Ich fahre jeden Tag mit dem Zug zur Uni.

Eines Tages stieg ein Junge ca. Ich merkte sofort, dass er ständig zu mir schaute. Er hatte ne Jogginghose an. Während er zu mir schaute, fummelt er zwischen seinen Beinen rum. Ich bemerkte auch, dass er eine Beule bekam.

Ich wurde wohl verlegen. Aber ich konnte irgendwie nicht mehr wegschauen. Das war mir irgendwie peinlich. Bin in einer Beziehung. Und - ich liebe meine Freundin. Aber - der Typ steigt fast jeden Morgen in den Zug. Und jedesmal der gleiche Ablauf. Und - es gefällt mir. Vor allem, dass er ne Beule bekommt. Zuletzt hat er ganz offen in die Hose gegriffen und sich gerubbelt.

Bin etwas über meine Gefühle verwirrt. Was soll ich machen? Auch an meinem Teil rum kneten? Nachts habe ich mir auf die Situation einen runtergeholt. Was würdet Ihr machen? Ich hoffe sogar darauf, dass er jeden Morgen wieder einsteigt. Habe ich mich in Ihn verliebt? Wie sage ich es meiner Freundin? Pasha, wo ist dein Problem? Sei dir selber gegenüber doch erstmal ehrlich und verhalte dich auch so. Sprich den Jungen an und mach was draus. Dabei ist es doch alles schön, egal ob bi, homo oder hetero.

Du bist noch Student und hast Zeit genug heraus zu finden, in welcher Rolle Du glücklich werden wirst. Du bist noch jung und solltest Deine Sexualität ausprobieren. Gib ihm doch ein Zeichen und greife Dir auch in den Schlitz, vielleicht wartet er ja nur darauf. Also ich würde mich einfach mal auf den freien Platz neben ihn setzen und mit meinem Knie sein Bein berühren.

Vielleicht lässt du vorher deinen penis steif werden, wenn er es nicht schon ist, und er sieht dann, dass du Interesse hast. Was dann nach dem Aussteigen oder später passiert ist eure Sache. Ich bin auch bi und würde mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen! Ich dachte bis jetzt immer ich stehe nur auf jungs obwohl ich homosexuelle freunde habe und da auch schon 1 oder 2 interesse an mir hatten. Vor einigen monaten wurde mir von einer dieser freundinnen eine frau vorgestellt die 2 jahre älter ist als ich.

Zu dritt haben wir uns dann 3 mal getroffen wo sie auch im betrunkenen zustand einmal versucht hat körperkontakt aufzunehmen Jetzt bin ich schon seit 2 monaten im ausland und komme erst in 4 monaten zurück. Wir schreiben aber jeden tag und ich habe mich total in sie verliebt. Und ich könnte mich auch nie öffentlich outen somit hätte ich auch angst sie tu verletzen Ich brauche echt ein paar tipps.

Solange die gottverdammten IS-Gotteskrieger im ihren Bombenrucksäcken für Blutbäder sorgen , gibt es keine planbare "Zukunft". Nur die Gegenwart zählt und weil das Leben nun mal so kurz ist, solltest du umgehend der Angebeteten die Frage nach der "Lesbenliebe" stellen.

Das kann doch nicht so schwer sein, zumal eh ein täglicher Funkverkehr besteht. Hat hier noch jemand tipps? Thomasus danke für deine antwort auch wenn es nicht so hilfreich war. Dabei habe ich mich so bemüht. Hat hier bei dir die Zensur zugeschlagen? Frag mich nicht warum das so ist wie es ist. Vielleicht sind sie alle bei Facebook und co mit Hass-Kommentar-Schreiben beschäftigt und da bleibt halt wenig Zeit übrig für andere vernünftige Dinge. Sorry für den "Missbrauch". Mein "Aufschrei" hätte vielleicht woanders platziert gehört, aber das ist sowieso alles ein nutzloses Getue.

Weil ich schon dabei bin, ein Satz noch zu der gestrigen Taliban-Aktion in der Stadt Lahore in Pakistan, mit mindestens 63 Toten und über Verletzen.

Hauptsächlich Frauen und Kinder, denn der "tapfere Taliban" hat sich einen Park ausgesucht mit einem Kinderspielplatz. Wünsch dir frohe Ostern und vernünftige Beiträge zu deiner Frage! Hast du dich gerade entschuldigt meinen beitrag zu missbrauchen gleich um das nochmal zu tun? Ich war ein "böser" Wiederholungstäter und möchte mich abermals bei dir entschuldigen.

Meine Schreibhand muss das ganz automatisch gemacht haben. Vielleicht könntest du ihr schreiben das du seit einiger zeit das bedürfnis hast es mit einer frau auszuprobieren.

Soll ich ihr das sagen obwohl ich im ausland bin immerhin stehen wir dann vl beide mit verwirrten gefühlen da und das in verschiedenen ländern Und sie ist ja lesbisch die sache ist nur sie denkt so wie ich es auch dachte dass ich absolut hetero bin: Nun a ob sie denn wirklich denkt du seist hetero oder vielleicht auch hofft dass es passen würde, das kann sich ja erst herausstellen und zwar dann wenn man sich trifft und es mal anspricht und auch zulässt, euch scheint auf jeden Fall etwas zu verbinden.

Frag sie doch mal ob sie dich besuchen kommen mag oder umgekehrt, dann seht ihr das eh?! Und ich sie ja jetzt nicht in echt treffe sondern mit ihr schreibe und ich keine ahnung habe ob es das gleiche wäre. Hi, mir ist schon seit 2 Jahren klar das ich bisexuell bin Nun zum meinen Problem, ich habe mich in meine abf verknallt: Sie hat mir jedoch als ich mich ihr gegenüber geoutet hab Dreck klar gemacht das sie nur auf Jungs bzw. Was ich damals auch ok fand, was jetzt jedoch für mich Rot bedeutet: Was auch nicht nett ist wen ich sie anlüge, immer hin ist sie meine abf: Nun hab ich euch mein Problem geschildert und hoffe ihr könnt mir helfen Danke im vor raus!

Ich würde es ihr nicht sagen! Das wird eure Freundschaft sehr belasten. Ich habe seit kurzem ein Verhältnis mit meiner Freundin. Wir arbeiten seit Jahren bei der gleichen Firma. Wir hatten immer ein gutes Auskommen miteinander. Ich bin bis vor zwei Wochen noch nie so scharf auf eine Frau gewesen.

Es ist nach dem Tennis spielen in der Dusche passiert. Ich habe sie vorher noch nie nackt gesehen. Ihre Scheide ist gepierst und glatt Rasiert. Für ihr Älter hat sie super stramme Brüste. Vor dem duschen konnte ich nicht mehr widerstehen und hab gefragt ob ich sie einseifen darf. Es war ein unbeschreibliches Gefühl das erste Mal eine Frau sanft zu streicheln.

Ich habe noch nie zuvor einen so gewaltigen Orgasmus bekommen. Seit einer Woche treffen wir uns jeden Tag. Ich bin seit 5 Jahren verheiratet und bis vor 2 Jahren recht glücklich gewesen. Der Sex wurde mit den Jahren immer weniger, wir haben auch zwei Kinder. Als ich 18 oder 19 war hab ich aus einer Feierlaune zweimal was mit einer Frau gehabt, für mich war das eigentlich nur "zum ausprobieren", danach ist auch nie was mit einer Frau gelaufen.

Jetzt war ich 3 Wochen auf Kur und da hatte ich eine kennengelernt und wir wurden auch ganz schnell Freundinnen haben auch über so ziemlich viel gesprochen.

Sie hatte früher auch mal was mit einer Frau. Am letzten Abend wollten wir noch eine rauchen und sind dann mit dem Aufzug hochgefahren und da hatten wir uns dann geküsst. Mir hat das total gut gefallen. Ich bin dann noch mit ihr aufs zimmer und dort haben wir noch ein Glas Sekt getrunken und als ich gehen wollte ist es passiert und wir haben miteinander geschlafen.

Es war total schön Ich will aber auch Männer, also beides. Jedesmal wenn ich fernseh schau und da knutschen zwei Frauen, find ich das hoch interessant und sehr schön anzuschauen. Vielleicht kommt meine Antwort 4 Jahre zu spät. Aber es gibt ja immer wieder gleichartige Situationen bei anderen LeserInnen hier.

Für irritierende Begegnungen mit dem Thema Bisexualität gibt es die Möglichkeit sich professionelle Unterstützung zu nehmen. Die gängigen Familienberatungsstellen haben mit diesem Thema oft Schwierigkeiten.

Kan man im per Suchmaschine im Netz finden! Ich bin jetzt 24 Jahre alt, weiblich und mit meinem Freund seit 6 Jahren zusammen. Das kleine Problem, das ich allerdings habe, ist dass ich mich immer wieder zu Frauen hingezogen fühle, wobei ich einfach nicht weiss, was genau dahinter steckt.

Es ist jetzt zu oft vorgekommen, als dass ich es als eine Phase abtun könnte, und es verbraucht zu viel von meinen Gedanken. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass es ja nirgends hinführt. Ich will meinen Freund weder verlassen noch betrügen, aber irgendwie gehen diese gleichgeschlechtlichen Fantasiegedanken auch nicht weg.

Jetzt habe ich eine junge Frau kennen gelernt, der ich auch ziemlich gefafllen zu scheine, denn ich bin gut darin so etwas aufzuspüren. Sie hat auch einen Freund, und ich glaube wir beide wollen einfach nur unser Leben weiterleben, aber irgendwie ist da etwas, wenn wir uns zusammen befinden.

Absolute Nervosität, Überschwänglichkeit, sie berührt mich auch die ganze Zeit Ich mag das nicht, weil ich weiss, das es ja zum Scheitern verurteilt sein wird. Ich will nichts eingehen um nichts zu zerstören aus meinem sonstigen Leben, und ich glaub sie auch nicht, aber wie soll ich damit umgehen? Es geht nicht darum, deinen Partner um etwas zu betrügen, sondern deine weibliche Identität oder bestimmte Persönlichkeitsaspekte zu stärken.

Und das unterstützt deine Partnerschaft mit ihm. Also kann auch er - mittelbar - davon profitieren. Nimm dir dafür Unterstützung. Also, folgendes problem, ich habe eine freundin die ich auch wirklich liebe gefühlsmässig , mein problem besteht darin das ich mich aber körperlich mehr nach männern sehene und mir nicht vorstellen kann jemals mit ihr intim zuwerden.

Ich weis nicht ob ich es sagen soll oder nicht oder ob ich sie damit zusehr verletzte??? Das passiert, wenn man z. Aber das ist nur EIN Beispiel. Versuche eine gute Sexualtherapie!

Dein Intertesse an Männer kann dir trotzdem Spass bereiten. Bisexualität ist eine Lebensweise! Natürlich verletzt es sie. Hallo erstmal, Ich hab eine Frage zu einem für mich sehr belastendem Thema. Vorab ich bin 19 Jahre alt. Und ich habe das Gefühl weder Homesexuell noch Heterosexuell zu sein Der Gedanke daran widert mich allein schon an.. Jedoch sagen viele meiner Freunde das ich ein "schwules Auftreten" habe, weswegen viele glauben ich sei schwul..

Bislang hatte ich 3 Beziehungen mit Frauen und auch schon sexuelle Erfahrungen gesammelt In eine habe ich mich erst nach der Trennung verliebt, weil mir die Zeit mit ihr fehlte Während den Beziehungen habe ich keine geliebt Und auch beim Sex machte mich ihr körper nicht an Nur bei einem von 10 malen Geschlechtsverkehr hatte ich einen Orgasmus, wenn er denn überhaupt steif wurde Wenn ich mastubiere, geht das immer sofort Jedoch gucke ich auch keine pornos sondern lese sexuelle Geschichten..

Im echten Leben fühle ich mich jedoch nicht zu Männern hingezogen.. Dass ich das nicht fühle von beiden Seiten abgeturnt bin, viele sagen ich sei schwul, obwohl ich es nicht bin, lässt mich zweifeln ob ich überhaupt irgendein Geschlecht lieben kann Ich bin echt verzweifelt Würde mich mega freuen und es würde mir sehr helfen wenn ihr mir was raten oder irgendwas sagen könnt um festzustellen was los ist: Als Tipp könnte ich dir geben, dass du dich ein bisschen mit Terminologien auseinandersetzt.

Vielleicht hilft es dir ja bei deiner Selbstfindung. Hallo, vielleicht war die richtige ja noch nicht dabei, mit 19 hast Du ja noch etwas Zeit. Sex ist zwar wichtig, aber nicht alles in einer Beziehung, da müssen auch noch die übrigen Interessen zusammenpassen. Hallo, Ich hatte 2 Ex Freundinen, mit küssen usw. Ich muss sagen ich hab schmetterlinge im bauch, er macht auch immer annäherungsversuche also bei allem versucht er in meiner zu sein oder sich an mir festzuhalten, hat das was zu bedeuten?

Ich hab einfach angst vor den reaktionen, und das unsere freundschaft kaputt geht, bitte helft mir: Meine Mutter ist tolerant, aber sonst alle gegen Homosexuelle: Ist dieser Freund denn auch gegen Homosexuelle? So wie du das schilderst, seid ihr wohl sehr gute Freunde und du kannst am besten abschätzen wie er sich gegenüber so einen Geständnis verhält. Solange deine Mutter hinter dir steht, kann doch sowieso nichts schief gehen: Hallo, mein Freund hat mir vor kurzem gestanden das er bi sowie transsexuell ist.

Anfangs sah ich das völlig locker, dass er bei uns in der Wohnung mit Frauenkleidung rum läuft und mit Männern schläft, wenn er das Bedürfnis danach hat. Ich habe auch keine Probleme damit ihn anal mit einem Umschnalldildo zu befriedigen,mache das aber auch nicht sehr gerne. Allerdings mache ich mir nun Sorgen ob ich wirklich damit klar komme wenn er sich mit einem Mann zum Sex verabreden würde.

Ich muss dazu erwähnen das es ihm rein darum geht einen Mann anal zu nehmen oder von ihm genommen zu werden und einen Mann oral zu befriedigen. Vielleicht hat hier ja schon jemand Erfahrungen mit dem Thema und kann mir ein par Ratschläge geben wie wir das schaffen können, denn ich möchte diese Beziehung deshalb auf keinen Fall aufgeben.

Darf man wissen, wie alt du bist? Ich könnte mir so eine Beziehungskonstruktion nicht für mich persönlich vorstellen. Ich bin einfach zu konsevativ. Ich hoffe du unterstützt deinen Freund auch ein bisschen, denn ich bin selbst transsexuell und bin verzweifelt weil ich niemanden habe der mich versteht.

Am besten hilfst du ihm immer und gibst ihm das Gefühl ihn zu unterstützen. Das macht ihn mental und Psychisch stabiler und glücklicher. Ich habe schon seit längerem Bi-Phantasien und mittlerweile auch das starke verlangen diese auszuleben. Doch wie finde ich Kontakt zu vernünftig denkenden Gleichgesinnten. Vernünftig in Bezug auf Gesundheit, Neigungen usw.

Habe schon auf verschiedenen Wegen versucht Kontakte zu finden. Doch es antworteten immer nur so durchgeknallte Menschen die AO wollen, oder sich am Besten sofort treffen wollen.

Gibt es denn wirklich so viele kranke Wesen, und so wenig klar denkende Menschen? Habt ihr Ratschläge für mich? Wie finde ich einen "seriösen" Partner? Gibt es vernünftige Internet-Portale oder Communities? Wie waren eure ersten Dates? Was sollte ich beachten? Für schwule und Bi-Männer gibts jede Menge Apps ich nenne mal keine Namen , die auch alle unkompliziert funktionieren. Guck mal im Appstore deines Smartphones nach Da kannst du dich ohne Druck Anonym einmal umsehen, die meisten User haben auch Bilder bzw.

Das ist sicher sicherer und effektiver, als auf ne anonyme Kleinanzeige zu antworten. Und wenn dir jemand gefällt, schreib ihn an. Schwule Männer sind, was sowas angeht, eigentlich ziemlich unkompliziert, weil jeder solche Apps benutzt. Da gibts auch mal ein paar Spinner, aber die meisten sind schon ganz OK drauf, aber das merkst du auch im Chat Ich stelle mir seit über 10 Jahren, ob ich auf Frauen stehe, da ich für eine Frau sehr viel empfinde, aber für Männer empfinde ich manchmal auch etwas und auch manchmal etwas mehr.

Vielleicht trau ich mir einfach auch nicht, mir das einzugestehen, dass ich vielleicht auf beides stehe, denn die Frau, die es betrifft, für die empfinde seit über 10 Jahren das gleiche und es sind noch mehr Frauen, für die ich etwas empfinde, auch in sexueller Hinsicht. Wie finde ich das aber heraus, ob es auch dem so ist, denn die Frauen, für die ich etwas empfinde, sind hetero und unerreichbar für mich. Die Befangenheit macht mich schon wahnsinnig, nicht zu wissen, wo gehört man hin.

In deiner Situation von Zerrisen-sein und Unsicherheit würde wohl am besten sein, sich eine gute Beratung zu suchen. Wende dich doch evtl. Die meisten Familienberatungsstellen können mit dem Thema eher nicht so gut umgehen.

Posted in Selbstbefriedigung geschichten. You may use these HTML tags and attributes: Selbstbefriedigung geschichten Disco fick cuckold porno Hart ficken Cuckold payback. Nikki Daniels und ihr Cuckold-Ehemann teilen einen Schwanz. Cuckold sieht Partner Sperma. Cameron Liebe in erzwungener Bi Cuckolds. Riyadh tri cheap Jakarta badesee bielefeld disco fick easy Auckland Ao Sex. Villa palms baden baden cuckold demütigung Soft bdsm freundin fisten Sexspielzeuge selbst machen de forum Sex slip ff sex Private pornos.

Cuckold Demütigung - - Am besten bewertet Handy. Disco fick cuckold porno Schwul escort seilbondage Erotische nacktbilder femdom clips Disco fick cuckold porno Sex mit dildo fkk freiburg Seiten, die dieser Seite gefallen.




bisex forum sexfilme 70 jahre

..







Parkplatzsex in paderborn pornoseiten beste


Als ich gefragt hab was er da macht hat er vom Thema abgelenkt. Ich habe die App bei mir installiert und auch prompt sein Bild samt Profil gesehen. Er steht öffentlich zu mir aber dort ist er angeblich Single. Was soll ich tun? Auf jeden fall braucht ihr ein offenes Gespräch und wie ihr dann damit umgehen könnt und was dabei raus kommt das wird sich dann erst zeigen.

Ich habe ein anliegen welches mir schon eine Weile auf dem Herzen liegt, ich habe jedoch niemanden dem ich mich diesbezüglich anvertrauen kann, deswegen habe ich mich entschlossen hier einen Beitrag zu erstellen.

Erst einmal zu mir: Nun zum meinem Anliegen: Ich fühlte mich schon immer zu bestimmten Männern hingezogen, und habe auch zu Anfang meiner Pubertät mit 13,14 das erste mal herumexperimentieren mit einem Mann erlebt. Ich hatte wie mir schon viele Freunde gesagt haben schon immer eine etwas feminine Art, war nie der typische Maskuline Typ.. Ich habe mich nie mit dem Thema beschäftigt da ich ursprünglich von einer sehr ländlichen Gegend komme und das Thema dort etwas konservativ betrachtet wurde.

Schwul bin ich mit Sicherheit jedoch nicht, da ich Frauen nach wie vor attraktiv finde. Eine romantisches Erlebnis mit einem Mann hatte ich noch nie, jedoch würde ich das gerne einmal ausprobieren, und hier kommt eines meiner Probleme, meine Freundin. Ich Liebe sie und würde ihr nie Fremdgehen, jedoch möchte ich ihr zumindest von meinen Neigungen erzählen da sich das in einer Beziehung so gehört, ich denke sie wird es nicht negativ auffassen da sie allgemein ein sehr Offener und Liberaler Mensch ist, ich habe auch schon einmal etwas in diese Richtung angedeutet jedoch glaube ich eher sie fasste das ganze als Witz auf, das Problem ist nur, ich kann mir nicht sicher sein wenn ich das ganze nicht ausprobiere.

Eine weitere wichtige Frage ist; kann es sein dass ich mit 24 plötzlich merke dass ich auch auf Männer stehe oder ist das nur eine Phase? Ich bedanke mich im voraus für eure Kommentare, und freue mich auf eure Antworten: Hallo Lateralus, zuerst mal, es gibt "maskuline" Männer, die schwul sind und "feminine" Männer, die heteros sind. So bunt ist die Welt und das ist auch gut so ;- Ich kenne einen älteren Mann über 70 , der seine Bi Seite immer verdrängt hat war damals auch viel schwieriger und mit einer Frau sein Leben verbracht hat.

Jetzt seine Frau ist gestorben möchte er mit Männern was anfangen und es ist natürlich sehr, sehr schwierig in dem Alter. Jung sein ist nur einmalig! Er leidet sehr darunter. Mit deiner Freundin ist es natürlich schwierig, wenn du das Thema anspricht wird sie Angst bekommen, dich zu verlieren. Aber es geht um dich. Du bist eindeutig bi. Ich kann es nur immer wieder in diesem Forum schreiben: Die Bi Seite wird durch unsere Erziehung aber unterdrückt, weil das als Pfui gilt.

Aber nun zu deinem Problem. Wenn Du deiner Partnerin absolut treu sein willst spielt es keine Rolle was du bist. Der treue hetero Mensch lebt ja auch nicht alle Seiten seiner sexuellen Wünsche aus. Da du aber den Wunsch zum Ausprobieren hast rate ich dir wie Sebi, es heimlich zu tun. Wenn es bei dem einen mal bleibt und du kehrst aus Erfahrung und Überzeugung deiner Homoseite den Rücken und willst ab sofort hetero lieben, würde ich es nicht meiner Partnerin verraten.

Ich würde mir an deiner stelle nicht zuviele gedanken machen. Hi Lateralus, dein Beitrag ist etwas älter, mich würde es interessieren was aus deiner Bi-Neigung geworden ist. Wäre schön, wenn du was erzählen würdest! Guten Tag zusammen, ich habe mich hier mal angemeldet um vielleicht Antwort auf die frage Warum ist das so zu bekommen.

Zu mir, ich bin Männlich, 41 Jahre alt und in einer Glücklichen Beziehung. Auch in Sexueller hinsicht läuft bei uns alles bestens. Nun habe ich mich aber immer wieder dabei ertappt das ich sehr oft Bisexuelle Gedanke habe, ich stelle mir oft vor, wie es denn wäre etwas mit einem Mann zu haben. Bisher war ich immer auf Frauen fixiert und habe auch keinerlei Bi-Erfahrungen! Das ganze hat letztes Jahr nach meinem Was meint Ihr, woran könnte das liegen?

Ich habe nichts gegen Bi-Sex, nur bin ich überrascht.. Geht es jemanden genau so? Freue mich über Antworten. Ich hatte es meiner Frau vor einigen Jahren "gebeichtet". Klar, sie war nicht erfreut, stimmte aber zu, dass ich es ausleben kann, wenn sie nicht erfährt, wann, mit wem und so. In unserem diesjährigen Sommerurlaub sagte sie mir, dass sie nicht weiter damit leben kann. Seit einem Monat leben wir getrennt Du kannst deine Frau am besten einschätzen und entscheiden, ob du es ihr sagst oder nicht.

Ich würd's nicht wieder machen. Habe nur gelegentlich was mit Männern und dafür findet sich dann auch eine Ausrede. Hallo zusammen, ich habe schon einige Forenbeiträge gelesen was das Thema "Mein Freund ist Bi" gelesen. Alle waren sie interessant aber so richtig konnten sie mir nicht weiterhelfen. Kurz zu meiner Situation. Ich 27 jahre alt bin mit meinem Freund seit etwas über ein Jahr zusammen, kennen tun wir uns schon ewig, sind seit der Kindheit befreundet.

Irgendwann kam eins zum anderen und wir sind zusammen gekommen. Mit meinem Exfreund habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, er war ein sehr untreuer Mensch Da ich meinen Freund aber aber schon "ewig" kannte und ihn nie mit einer Frau gesehn habe, habe ich mir nie sorgen gemacht, dass wenn er mit mir zusammen ist sich das plötzlich ändern sollte Ich habe ihm blind vertraut.

Bis ich Kondome in seiner Tasche gefunden habe Da ich durch meine frühere Gesichte ein Gespür für sowas entwickelt habe, war mir gleich klar, dass etwas nicht stimmte. Ich habe ihn darauf angesprochen und er hat es erst leichtfertig abgetan, zu leichtfertig für mein empfinden.

Ich habe deshalb noch mal nachgehakt, bis er mir dann vor ca. Er müsse mir dazu noch etwas beichten Da hat er mir dann offenbart, das er bisexuell ist. Und die Kondome in seiner Tasche waren weil er sich mit einem Mann verabredet hatte. Was man dann halt so sagt. Für mich ist eine Welt zusammen gebroche. In erster Linie weil ich ihn um Ehrlichkeit gebeten habe. Ich ihm versichert habe, egal was kommt und ist, ich niemand bin der daraus ein Drama machen wird nur mit was ich sehr schlecht umgehen kann sind Lügen.

Und er hat versprochen er lügt nicht weil er die Geschichte mit meinem Ex mitbekommen hat. Die Tatsache das er bisexuell ist sei ihm sehr sehr peinlich und unangenehm und er schäme sich dafür. Er wollte mir Zeit lassen mit allem klar zu kommen und mich nicht drängen bei ihm zu bleiben.

Ich habe viel hin und her überlegt und mich dazu entschlossen, dass wir erstmal in eine offene Beziehung übergehn.

Er hat darauf hin gemeint er möchte das nicht. Er will "es" in Griff bekommen und mir treu bleiben. Er verspricht es mir zu sagen wenn er wieder das Verlangen nach einem Mann hat, aber er sich das nicht vorstellen kann das es wieder kommt Da glaub ich liegt er falsch, wir sind knap ein Jahr zusammen und er hat das Verlangen und ich bin mir sicher in nicht allzulanger Zeit wird es wieder kommen.

Nun steh ich da, ich kann, so sehr ich es will, ihm nicht mehr vertrauen. Hinterfrag vieles, meistens behalte ich es für mich da ich ihn nicht damit nerven will. Aber ich sitz oft daheim und hoffe das er wirklich da ist wo er behauptet zu sein. Kommt er später heim, hoff ich er war nicht noch auf einen Abstecher wo anders Es macht mich wahnsinnig Und noch mehr verletzt es mich nicht alles für ihn zu sein Ihm nicht geben zu können was er braucht.

Ihm nicht die Befriedigung zu sein die er für mich ist. Ich habe, auf Grund vieler Forenbeiträge angst das er vielleicht sogar Schwul ist und es sich nicht eingestehen will und ich nur ein Art "Rettungsversuch" bin. Um sich richtig hinzubiegen. Er will nicht über seine Bisexualität reden. Er findet es "krank" das er Sex mit Männern will und es wäre nur rein sexuell, nie mit Gefühlen im Spiel ich glaube allerdings das würde er weder vor mir noch vor sich selbst eingestehen wenn es so wäre Und er meint er könne sich nie erlauben seine Neigung jemals an die Öffentlichkeit kommt.

Leider blockt er mittlerweile jeden Versuch darüber zu reden was mir gut tun würde ab. Das einzige was er noch dazu sagt ist das er "es " im Griff bekommt und keine "Dummheiten" mehr macht.

Vielleicht ist unter euch jemand der mir ein Tip hat besser mit der Situation klar zu kommen? Oder mir vielleicht ein bisschen mehr aus der Sicht meines Freundes zu erklären was ihn im vorgehen könnte.

Hallo Lina, ich bin selbst leicht bi, habe also eher selten Treffen mit Männern, so zweimal im Jahr etwa. Was ich sagen kann, ist, dass man es nicht unterdrücken kann. Das Verlangen ist schon mal länger weg, aber irgendwann kommt es wieder und man sucht halt nach einer Gelegenheit.

Ich habe es meiner Frau vor etlichen Jahren gebeichtet. Sie meinte, es sei nicht leicht für sie, aber sie würde es tolerieren, wenn sie nicht erfährt, wann, mit wem und so ich was habe. Und natürlich, dass alles safe ist, ich mir keine Krankheiten einfange, die ich an sie weitergeben würde. Tja, das ist jetzt einige Jahre her. Vor kurzem sagte sie mir, dass sie damit nicht klar kommt und sie sich trennen will, was auch zum nächsten Monat der Fall ist.

OK, es mag vielleicht nur ein vorgeschobener Grund sein, weil es ansonsten, auch sexuell, wirklich nicht mehr prickelnd war und für eine Trennung nicht immer nur einer allein verantwortlich ist. Wenn du dir heute schon so viele Gedanken und Sorgen wegen dieses Themas machst, wird nach meiner Erfahrung eine Beziehung in die Brüche gehen.

Es gibt Paare, wo Frauen das akzeptieren und vielleicht auch "mitspielen". Dann wäre natürlich das Heimliche und das Gefühl des Betrogen-Werdens nicht mehr da.

Aber das ist halt nicht jeder Frau's Sache - leider. Dass er nicht darüber reden möchte, ist mir auch klar. Mann verspürt da schon ein gewisses Schamgefühl, mit jemandem darüber zu reden, der es im Grunde nicht akzeptiert. Genauso wenig wird er mit seinen Bettgeschichten mit dir mit jemandem reden, hoffe ich zumindest.

Es ist halt Intimität und Sexualität und grade, wenn man sich dafür wirklich schämt, wie du es ja schreibst, ganz klar, dass man darüber nicht reden will. Lange Rede - kurzer Sinn: Wenn du nicht damit klar kommst, werdet ihr euch wohl trennen. Sei dann froh, dass ihr noch keine Kinder bekommen und kein Haus gebaut habt Ich wünsche mir heute, meine Frau hätte damals schon Schluss gemacht, anstatt immer diese Gedanken zu haben. Schreib mich gerne an, wenn ich dir weiterhelfen kann.

Hallo MarkMyk, vielen Dank für deine Antwort, da du als Gast geschrieben hast, kann ich dir leider nicht persönlich antworten. Aber ich bin dir wirklich dankbar für deine ehrlichen Worte. Es tut mir leid für dich und deine Frau. Schade das ihr es nicht geschaft habt, ich wünsch dir viel Kraft das alles zu verarbeiten.

Für mich ist es ein Problem dass er nicht darüber reden will oder nicht darüber reden kann. Er ist felsenfest davon überzeugt seine Neigung "im Griff" zu haben. Ich allerdings bezweifle stark das man sowas "im Griff" haben kann? Und was die Neigung zum eigenen Geschlecht angeht leider schon gar nicht. Ich hab ihm schon des öfteren gesagt das ich nicht glaube, dass das Verlangen nach Sex mit einem Mann nun auf einmal verschwunden ist und nicht mehr kommt, weil es einfach zu ihm gehört.

Ich glaube einfach das die Situation die wir momentan haben mehr ein Übergang ist. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass wenn das alles etwas in den Hintergrund gerät die Gedanken daran wahrscheinlich wieder kommen. Weil ich eigentlich seither darauf warte das er kommt und sagt das er wieder ein Verlangen hat, bzw.

Und da kommen wir dann zu einem weiteren Problem, er würde wieder lügen. Ich würde mich, wenn ich mich drauf einlasse, darauf verlassen das alles in Ordnung ist. Aber wieder wäre nur meine kleine Welt in Ordnung, seine nicht, unsere nicht. Das ist es was mich letztelich auch so aus der Bahn geworden hat. Der Glaube daran das bei uns alles in Ordnung ist, aber das war es nicht.

Er hat mich lediglich in dem Glauben gelassen das es so ist. Leider bin ich was das angeht nicht schwer zu manipulieren. Ich hinterfrag nicht viel Bei ihm sowieso nicht. Er war mir über 25 Jahre ein sehr guter Freund. Niemals hätt ich geglaubt das er mich anlügt.

Sex hat für mich nicht ausschlag gebend ob Mann oder Frau und ich daheim sitz und auf ihn warte Dazu kommt noch das ich seine erste richtige Freundin bin Er vor mir jahre lang nur was mit Männern hatte wo ich davon ausgegangen, naiver Weise, dass er keinen Sex hatte.

Aber abwarten bis das Verlangen vielleicht wieder kommt und darauf hoffen das er mir das sagt oder immer wachsam zu sein ob er mich hinter geht, das ist doch auch keine Lösung? Mich würde mal interessieren, ob es jemand geschafft hat seine bisexuelle Neigung zu unterdrücken und dabei glücklich gewesen ist? Ichhabe was das angeht leider keine Ahnung, aber für mich klingt es zu banal sowas einfach "abstellen" zu können?

Die Frage wurde zwar zig-Mal gestellt, dennoch würde ich gerne, das Thema "bin ich bi? Mein "Problem" ist, dass ich es gerne meinen Eltern erklären würde, sobald ich mir selber sicher bin, was bei mir abläuft. Genau aus diesem Gründ würde ich dem "Ganzen" gerne einen Namen bzw etwas geben, mit dem ich zu meinen Eltern hingehen kann. Nur mal kurz zur Erklärung: Ich rätsel seit ein paar Monaten, was das bedeutet, sich auch zu Frauen hingezogen zu fühlen.

Ich könnte mir aber auch wieder keine Beziehung bzw noch nicht? Ich habe auch schon Erfahrungen gemacht und ich wäre nicht abgeneigt es noch einmal zu tun.

Ich bin jetzt 16, sprich in einem Alter, indem man so etwas schon merken kann. Jedoch könnte das in der Pubertät nur eine Phase sein.

Ist man bi, wenn die Zuneigung da ist, aber eine Beziehung nicht vorstellbar ist. Und ja 16 ist evtl früh von Beziehungen zu reden, aber "heutzutage" nicht ungewöhnlich! Ich versuche keine konkrete Definition für meine sexuelle Orientierung zu finden, aber Klarheit. Und das geht denk ich vielen so und ist durchaus legitim! Ich bedanke mich schon einmal im Voraus und hoffe auf Hilfe!

Hallo Ratlos, willkommen im Forum. Bist du wirklich erst 16? Daher willkommen im Klub der Bisexuellen. Aus gesellschaftlichen Gründen ist bi nicht erlaubt und man wird hetero erzogen, bi wird verdrängt. In der heutigen Zeit ist es erlaubt, alles au zu probieren. Mit der Zeit wirst Du fühlen, zu welchem Geschlecht du dich mehr hingezogen fühlst.

Mit deinen Eltern kannst du immer noch reden, wenn du dich selber kennen gelernt hast. Du bist 16 und hast noch viel Zeit zum Experimentieren. Hallo, ich frage euch, weil ich keinen Schimmer habe was ich damit anfangen soll Übers Wochenende hat mich ein Kumpel besucht. Wir wollten einfach mal wieder sehen und zusammen mit anderen Freunden was machen und was trinken gehen - ist auch passiert. Er hat dann halt ganz normal bei mir geschlafen auf der Couch.

Also wirklich einfach ein ganz normaler Abend mit Freunden, wie er täglich millionenfach auf dieser Welt passiert. Dann lag ich bei mir im Bett und er eben auf der Couch im Wohnzimmer. Ich lag noch eine Weile ruhig da und konnte nicht einschlafen, habe noch ein bisschen am Handy gehangen usw.

Dann höre ich auf einmal leise Selbstbefriedigungsgeräusche. Meine Schlafzimmertür war immer leicht offen, wegen der Katze die sonst die ganze Nacht daran kratzt Aber anstatt dass ich das doof fand oder widerlich Und ich hatte das noch NIE davor in meinem ganzen Leben Ich habe dann auch angefangen an mir rum zu spielen, aber anstatt dass ich tolle Fantasien mit hübschen Frauen hatte, hatte ich die ganze Zeit nur vor Augen wie ich gerade am liebsten zu meinem Kumpel ins Wohnzimmer gestürmt wäre und ihm mit vollem Genuss einen geblasen hätte.

Diese Fantasie hat mich so angeturnt, dass ich nachdem ich mich nach einigen Konflikten im Kopf darin habe fallen lassen, gekommen bin wie schon ewig nicht mehr Er hat für nen Kerl ne gute Figur, wir verstehen und sehr gut und das schon lange.

Wir reden viel über Frauen aber bis gestern Abend hätte ich auch nie gedacht dass ich mal an was anderes denken würde bei der SB. Natürlich bin ich nicht rüber gegangen Und das wäre eine SO komische Situation geworden, dass unsere Freundschaft wohl vorbei wäre.

Ich habe danach versucht mir Sex mit anderen Männern die ich kenne vorzustellen wobei es ja kein richtiger Geschlechtsverkehr war in der Fantasie. Ich wollte nich mit ihm schlafen. Ich wüsste gerne eure Meinung dazu. Denn ich bin damit komplett überfordert. Ich habe eine Freundin die sehr attraktiv ist und ich liebe sie. Ich würde mich selbst auch als maskulinen Typ bezeichnen. Und das kam für mich komplett aus dem Nichts. Ansonsten glaube ich, ist das nichts ungewöhnliches, sich solchen Vorstellungen hinzugeben, sei es im Kopf oder auch in der Realität.

Vielleicht ergibt sich nochmal eine Gelegenheit, es herauszufinden. Seit ein paar Monaten übermannt mich die Neugierde darauf, wie das wohl ist, mal mit einer Frau intim zu werden. Ich habe dies alles mit meinem Partner abgesprochen und er hätte nichts gegen ein "Auswärtsspiel", solange es nur mit einer Frau geschieht.

Es ist nur verdammt schwer, Frauen für die Erfüllung dieses kleinen Wunsches kennen lernen, die auf Geht es hier Frauen so wie mir?

Was stellt ihr so an, um mit Frauen in Kontakt zu treten bzw. Wie seid ihr an Euer "Ziel" gelangt? Ich danke recht herzlich im Voraus für Eure Antworten: Ja, es schwirrt eben schon eine geraume Zeit bei mir im Kopf herum und neulich ergab sich die Gelegenheit, in der es passte, es anzusprechen. Leider, uebersetz Geheimnis ins englische und such nach einer deutschsprachigen Seite mit dem Titel.

Viel glueck und eine Menge Spass. Ich verlange ja nicht ausdrücklich nach Tipps wenn mir so trotzdem irgendwie Tipps zuteil werden, wäre das auch cool. Vielmehr will ich mich hier Erfahrungen mit Leuten austauschen, die eben in derselben Situation wie ich sind oder waren. Ich hatte Sex neben der Ehe, da uns die berufliche Situation und Pflegefaelle in den Familien haeufig trennen.

Diese fanden immer ueber Seiten wie sie ein Vorredner beschrieben hat statt oder waren gewerblicher Art, da ich an einer Nebenbeziehung nicht interessiert war. Hallo zusammen, ich habe lange darüber nachgedacht und habe mich dazu entschlossen die Community hier mal um Ihre Meinungen zu fragen. Also ich bin männlich, 18 Jahre alt und sexuell eher unerfahren bin noch Jungfrau im weitesten Sinne. Zu allem Überfluss bin mir auch noch unschlüssig ob ich Bi bin.

Mir geht dieses Thema schon lange durch den Kopf etwa 5 Jahre und wollte mal meine Situation erläutern. Doch ich stelle mir öfters den Sex mit Männern vor, allerdings könnte ich nie mit einem Mann Händchenhalten durch die Stadt laufen und auch küssende Männer empfinde ich eher als abturnend.

Doch wenn ich ein Penis sehe werde ich doch etwas erregt. Was meint ihr wie ich Klarheit über meine sexuelle Orientierung erlange könnte. Habe aber schon mal leichte Sexuelle Erfahrung mit einem Freund gehabt.

Ich bin eher zufällig mal auf sie gestohsen und habe mich dann mal etwas informiert. Ich finde das Prinzip interessant obwohl ich es schwer sehe so etwas in eine Zahl zusammen zufassen. Was meint ihr dazu bzw. Ich würde sagen das ich mich irgend wo zwischen 1 und 2 befinde.

Ich würde mir an deine stelle nicht zuviele gedanken machen. Hallo, ich bin seit ziemlich langer zeit in einen Mann verliebt er ist 23 und er flirtet auch mit Blicken wenn wir uns sehen. Offiziell gilt er als schwul aber ich merke, dass da irgenetwas zwischen uns ist!! Wir haben nie mehr geredet als hallo und wie gehts und son blabla Hey ich bin 25 und bin mir in einer Sache sehr unsicher Bisher hatte ich nur Freundinnen, allerdings habe ich schon im Teenageralter festgestellt, dass ich mich auch in Männer verlieben kann und dementsprechend Gefühle vorbringe.

Ich habe auch schon mit einem Jungen rumgeknutscht damals und bekam dabei Bauchkribbeln. Ich habe auch versucht mir Schwulenpornos anzuschauen, aber es war einfach nichts für mich Wenn ich eine Beziehung mit einen Mann führen sollte, könnt sie nur auf platonischer Basis sein. Zu Frauen dagegen fühle ich mich sexuell angezogen. Wie seht ihr das? Bin ich bi oder nicht? Oder ticke ich einfach nicht richtig?

Ist es möglich die Gefühlsebene vom sexuellen Verlangen zu trennen? Aber sexuell ist es ja bei mir nicht gerade Villmusst du einfach mal deine erfahrung mit jungs machen um dir sicher zu sein um sicher zu sagen nein das ist nix für dich oder vill doch.

Hallo, ich habe seit vielen Jahren das Bedürfnis neben meiner Freundin auch mit Männern Sex zu haben. Seit langer Zeit überwiegt eher die Neigung zu Männern und ich frage mich ob ich eher schwul bin. Ich hab das Gefühl, das ich den Deckel nicht mehr auf dem Topf halten kann und ich möchte es auch nicht weiter verbergen.

Ich frage mich daher: Obwohl ich mir nicht recht vorstellen kann einen MAnn zu Lieben, auch Zärtlichkeiten wie Küssen etc kann ich mir nicht vorstellen. Seufz, das ist total verwirrend. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hi, ich kann total nachvollziehen wie du dich fühlst, ich mache schon seit ca. Ich kann mir ebenfalls nicht vorstellen Männer zu lieben und jegliche Zärtlichkeiten mit ihnen auszutauschen Ich habe mich eine Zeitlang sogar sehr davor geekelt, nur nie vorm Sex Inzwischen bin ich 17 und habe meine Erfahrungen dementsprechend auch schon gesammelt, aber nur mit Männern Aber nie wirklichen Sex sondern eher Oral und geküsse Aber ich habe gelernt damit umzugehen und Teste mich soweit es möglich ist aus Ich sag dir eins, probier so viel aus wie möglich und steh zu dir, versuch nicht jemand anderes zu sein wollen, das habe ich auch versucht, gebracht hat es mir aber wenig.

Hallo mein Name ist Markus und ich habe ein kleines Problem mit meinem Freund, ich bin mit ihm seit gut 3 Jahren befreundet und wir verstehen uns auch auch super und können über alles reden. Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich dieses Problem lösen könnte und hattet Ihr vllt schon mal so eine Situation?

Freue mich über jede antwort: D und falls Ihr fragen über die Situation habt einfach fragen: Ich bin jetzt bestimmt nicht der beste Ratgeber in diesen Dingen.

Habe eher selbst dasselbe Problem, dass ich zwar Lust habe, mich aber nicht traue es zu machen. Die anderen in den Foren schreiben, dass es vielleicht mit Sex filme klappen könnte Wenn er dich bei sich schlafen lässt, du ihn sogar streicheln kannst Hätte ich die Chance, dass ich neben ihm schlafen könnte, dann würde ich auch ohne weiteres mit ihm sexfilme schauen.

Aber - reine Theorie eben. Ist dein Freund wirklich hetero? Hat er eine Freundin, schläft er mit ihr? Nach allem was du schreibst, dürfte er zumindest bi sein. Wenn du wieder mal neben ihm liegst, drücke einfach mal seinen Penis oder greif ihm in die Unterhose. Am besten machst du es ganz sanft und beobachte seine Reaktion.

Ich könnte mir vorstellen, dass er entweder mit einem steifen Penis reagiert oder deine Hand zurückweist. Oder du nimmst seine Hand und führst sie über deinen evtl. Egal wie - er muss sich dann entscheiden. Und wenn ihr wirklich so gute Freunde seid: Sag ihm einfach was du fühlst, was dich bedrückt.

Mir ging's bei meinem besten Freund ähnlich - und heute sind wir ein Paar! Ja lass es langsam angehen un mach was aus der Situation wie die anderen es beschreiben Ich war in.

Hey, seit ein paar Monaten bin ich mir ziehmlich sicher, dass ich nicht nur auf Jungs stehe. Ich habe es bisher nur meiner besten Freundin die hetero ist erzählt und sie hat echt super reagiert. Ich werde es vielleicht morgen meinen beiden anderen besten Freunden erzählen.

Ich würde es gerne erstmal meinen Bruder erzählen, er ist jetzt 25 Jahre alt. Das Problem ist nur, dass er gerade in Südostasien ist. Bei meiner Schwester hab ich gar keine Idee wie sie reagieren würde. Ich hab Angst vor den Reagtionen. Danke das du dir das durch gelesen hast. LG Mari-juana eigentlich Antonia. Warum solltest du das publik machen? Wenn du homosexuell wärst, würd ich das anders sehen. Wirst ja irgendwann nen Freund mit heimbringen. Bi-Sexualität ist für mich nur eine Option und Bereicherung.

Nichts, weswegen man sich outen müsste. Mach nicht mehr draus als es ist. Also mach Dir deswegen erstmal keinen stress. Warte ab bis etwas in der Richtunh passiert, das relevant für deine Familie ist. Also wenn du zB eine feste Freundin mit nachhause nimmst. Darüber kannst du immer noch mit ihnen reden, wenn du ernsthaft in ein Mädchen verliebt bist und mit ihr gehen willst. Übrigens ist bisexuell sein ganz normal, von der Veranlagung her sind die wenigsten rein hetero oder Homo.

Unsere Kultur will das nur nicht zur Kenntnis nehmen, darum wird die an sich völlig normale Homo- Seite in unserer Entwicklung ignoriert und unterdrückt. Meine verwirrung beschäftigt mich jetzt schon eine sehr lange Zeit.

Ich bin jetzt seit 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Davor hatte ich auch mehrfach Beziehungen mit Frauen. Jedoch hatte ich vor ein paar Jahren zum ersten mal Bilder von Männern im Kopf, die mich sehr erregt haben.

Die Bilder kamen immer wiedereinmal. Ich habe dann entschieden mit einem Mann sexuell zu experimentieren.

Als es geschah hatte es mir sehr gefallen und mich auch sehr erregt. Danach fand ich die Erinnerung daran jedoch ekelhaft. Trotzdem war meine neugier nicht befriedigt und ich traff mich wieder mit diesem Mann. Es hat mir wieder gefallen. Danach habe ich meine Freundin kennen gelernt und wir sind dann auch zusammen gekommen. Ich bin sehr verwirrt, bin ich bi? Ich habe mit meiner Freundin darüber geredet, jedoch hat es sie auch sehr verwirrt und da sie zur Zeit sehr viel stress hat, haben wir nicht mehr gross darüber gesprochen.

Zu dem ganzen muss ich noch sagen, ich habe mich noch nie in einen Mann verliebt und kann es mir nicht vorstellen. Wäre froh um eine Antwort! Du bist wahrscheinlich bi. Finde es gut, dass du das Thema schon mit deiner Freundin angesprochen hast.

Wenn es bei ihr wieder ruhiger ist, solltest du es wieder aufgreifen. Ich habe es meiner Frau erst Jahre nach der Hochzeit gesagt und hatte Glück. Sie hat es auf ihre Art akzeptiert und wir kommen klar damit. Wenn es schief gegangen wäre, wäre ich jetzt ohne Familie. Ich will dich nur darin bestärken, es vor einer Hochzeit oder so zu thematisieren, was du ja schon gemacht hast. Und es soll ja auch Frauen geben, die einem Dreier durchaus aufgeschlossen sind, meine Frau leider nicht.

Hallo Ich bin ganz neu hier und habe mich schon ein wenig umgeschaut. Ich bin weiblich und 18 jahre alt. Ich werde oft als bisexuell bezeichnet weil ich, gerade wenn ich ein bisschen was getrunken habe, gerne mädchen küsse. Ich will auch gerne mal mit einem Mädchen schlafen gerne auch öfter z. Ich fühle mich also sexuell schon auch zu Frauen hingezogen, könnte aber niemals eine feste Beziehung eingehen oder mich wirklich verlieben.

Ist das dann auch bisexuell oder heisst das dann anders oder bin ich hetero aber habe ne "wilde Phase? Also für mich hört es sich ganz so an, als seist du entweder bisexuell, oder aber du hast eine "wilde Phase". Ich denke, gerade mit 18 Jahren ist beides sehr gut möglich. Das "pendelt" sich mitunter auch erst später in einigen Jahren ein. Man kann auch bisexuell sein, ohne dass man bereit ist, eine Partnerschaft mit dem selben oder auch dem anderen Geschlecht einzugehen.

Tatsache ist, dass du dich von Mädchen und Jungs sexuell angezogen fühlst. Der Definition nach ist dies die Bisexualität. Es gibt noch mit der Bisexualität häufiger verwechselte Orientierungen, zum Beispiel die Polysexualität bezieht auch noch Transgender und Transsexuelle in den "Personenpool" mit ein , sowie die Pansexualität ein Pansexueller ist in der Lage sich in jeden Menschen zu verlieben, ganz gleich welcher Orientierung, welchem Geschlecht er angehört und welche Vorlieben dieser hat.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet. Ich bin sehr gespannt wie sich das entwickeln wird. Ja, es gibt ganz offiziell verschiedene Arten von Bisexualität, beschrieben in der Kinsey-Skala, siehe hier: Wie Hayate schon geschrieben hat, kann sich das natürlich noch in die ein oder andere Richtung verschieben, aber du scheinst ja im Moment recht gut zu wissen, was du willst.

Lass dich nicht davon abbringen! Ich fahre jeden Tag mit dem Zug zur Uni. Eines Tages stieg ein Junge ca. Ich merkte sofort, dass er ständig zu mir schaute. Er hatte ne Jogginghose an. Während er zu mir schaute, fummelt er zwischen seinen Beinen rum. Ich bemerkte auch, dass er eine Beule bekam. Ich wurde wohl verlegen. Aber ich konnte irgendwie nicht mehr wegschauen.

Das war mir irgendwie peinlich. Bin in einer Beziehung. Und - ich liebe meine Freundin. Aber - der Typ steigt fast jeden Morgen in den Zug. Und jedesmal der gleiche Ablauf. Und - es gefällt mir. Vor allem, dass er ne Beule bekommt. Zuletzt hat er ganz offen in die Hose gegriffen und sich gerubbelt. Bin etwas über meine Gefühle verwirrt. Was soll ich machen?

Auch an meinem Teil rum kneten? Nachts habe ich mir auf die Situation einen runtergeholt. Was würdet Ihr machen? Ich hoffe sogar darauf, dass er jeden Morgen wieder einsteigt. Habe ich mich in Ihn verliebt? Wie sage ich es meiner Freundin?

Pasha, wo ist dein Problem? Sei dir selber gegenüber doch erstmal ehrlich und verhalte dich auch so. Sprich den Jungen an und mach was draus. Dabei ist es doch alles schön, egal ob bi, homo oder hetero.

Du bist noch Student und hast Zeit genug heraus zu finden, in welcher Rolle Du glücklich werden wirst. Du bist noch jung und solltest Deine Sexualität ausprobieren. Gib ihm doch ein Zeichen und greife Dir auch in den Schlitz, vielleicht wartet er ja nur darauf. Also ich würde mich einfach mal auf den freien Platz neben ihn setzen und mit meinem Knie sein Bein berühren. Vielleicht lässt du vorher deinen penis steif werden, wenn er es nicht schon ist, und er sieht dann, dass du Interesse hast.

Was dann nach dem Aussteigen oder später passiert ist eure Sache. Ich bin auch bi und würde mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen! Ich dachte bis jetzt immer ich stehe nur auf jungs obwohl ich homosexuelle freunde habe und da auch schon 1 oder 2 interesse an mir hatten.

Vor einigen monaten wurde mir von einer dieser freundinnen eine frau vorgestellt die 2 jahre älter ist als ich. Zu dritt haben wir uns dann 3 mal getroffen wo sie auch im betrunkenen zustand einmal versucht hat körperkontakt aufzunehmen Jetzt bin ich schon seit 2 monaten im ausland und komme erst in 4 monaten zurück.

Wir schreiben aber jeden tag und ich habe mich total in sie verliebt. Und ich könnte mich auch nie öffentlich outen somit hätte ich auch angst sie tu verletzen Ich brauche echt ein paar tipps. Solange die gottverdammten IS-Gotteskrieger im ihren Bombenrucksäcken für Blutbäder sorgen , gibt es keine planbare "Zukunft".

Nur die Gegenwart zählt und weil das Leben nun mal so kurz ist, solltest du umgehend der Angebeteten die Frage nach der "Lesbenliebe" stellen. Das kann doch nicht so schwer sein, zumal eh ein täglicher Funkverkehr besteht. Hat hier noch jemand tipps? Thomasus danke für deine antwort auch wenn es nicht so hilfreich war. Dabei habe ich mich so bemüht. Hat hier bei dir die Zensur zugeschlagen? Frag mich nicht warum das so ist wie es ist. Vielleicht sind sie alle bei Facebook und co mit Hass-Kommentar-Schreiben beschäftigt und da bleibt halt wenig Zeit übrig für andere vernünftige Dinge.

Sorry für den "Missbrauch". Mein "Aufschrei" hätte vielleicht woanders platziert gehört, aber das ist sowieso alles ein nutzloses Getue. Weil ich schon dabei bin, ein Satz noch zu der gestrigen Taliban-Aktion in der Stadt Lahore in Pakistan, mit mindestens 63 Toten und über Verletzen.

Hauptsächlich Frauen und Kinder, denn der "tapfere Taliban" hat sich einen Park ausgesucht mit einem Kinderspielplatz. Wünsch dir frohe Ostern und vernünftige Beiträge zu deiner Frage! Hast du dich gerade entschuldigt meinen beitrag zu missbrauchen gleich um das nochmal zu tun? Ich war ein "böser" Wiederholungstäter und möchte mich abermals bei dir entschuldigen. Meine Schreibhand muss das ganz automatisch gemacht haben. Vielleicht könntest du ihr schreiben das du seit einiger zeit das bedürfnis hast es mit einer frau auszuprobieren.

Soll ich ihr das sagen obwohl ich im ausland bin immerhin stehen wir dann vl beide mit verwirrten gefühlen da und das in verschiedenen ländern Und sie ist ja lesbisch die sache ist nur sie denkt so wie ich es auch dachte dass ich absolut hetero bin: Nun a ob sie denn wirklich denkt du seist hetero oder vielleicht auch hofft dass es passen würde, das kann sich ja erst herausstellen und zwar dann wenn man sich trifft und es mal anspricht und auch zulässt, euch scheint auf jeden Fall etwas zu verbinden.

Frag sie doch mal ob sie dich besuchen kommen mag oder umgekehrt, dann seht ihr das eh?! Und ich sie ja jetzt nicht in echt treffe sondern mit ihr schreibe und ich keine ahnung habe ob es das gleiche wäre. Hi, mir ist schon seit 2 Jahren klar das ich bisexuell bin Nun zum meinen Problem, ich habe mich in meine abf verknallt: Sie hat mir jedoch als ich mich ihr gegenüber geoutet hab Dreck klar gemacht das sie nur auf Jungs bzw.

Was ich damals auch ok fand, was jetzt jedoch für mich Rot bedeutet: Was auch nicht nett ist wen ich sie anlüge, immer hin ist sie meine abf: Nun hab ich euch mein Problem geschildert und hoffe ihr könnt mir helfen Danke im vor raus! Ich würde es ihr nicht sagen! Das wird eure Freundschaft sehr belasten. Ich habe seit kurzem ein Verhältnis mit meiner Freundin. Wir arbeiten seit Jahren bei der gleichen Firma.

Wir hatten immer ein gutes Auskommen miteinander. Ich bin bis vor zwei Wochen noch nie so scharf auf eine Frau gewesen.

Es ist nach dem Tennis spielen in der Dusche passiert. Ich habe sie vorher noch nie nackt gesehen. Ihre Scheide ist gepierst und glatt Rasiert. Für ihr Älter hat sie super stramme Brüste.

Vor dem duschen konnte ich nicht mehr widerstehen und hab gefragt ob ich sie einseifen darf. Es war ein unbeschreibliches Gefühl das erste Mal eine Frau sanft zu streicheln. Ich habe noch nie zuvor einen so gewaltigen Orgasmus bekommen. Seit einer Woche treffen wir uns jeden Tag. Ich bin seit 5 Jahren verheiratet und bis vor 2 Jahren recht glücklich gewesen. Der Sex wurde mit den Jahren immer weniger, wir haben auch zwei Kinder.

Als ich 18 oder 19 war hab ich aus einer Feierlaune zweimal was mit einer Frau gehabt, für mich war das eigentlich nur "zum ausprobieren", danach ist auch nie was mit einer Frau gelaufen. Jetzt war ich 3 Wochen auf Kur und da hatte ich eine kennengelernt und wir wurden auch ganz schnell Freundinnen haben auch über so ziemlich viel gesprochen.

Sie hatte früher auch mal was mit einer Frau. Am letzten Abend wollten wir noch eine rauchen und sind dann mit dem Aufzug hochgefahren und da hatten wir uns dann geküsst. Mir hat das total gut gefallen. Ich bin dann noch mit ihr aufs zimmer und dort haben wir noch ein Glas Sekt getrunken und als ich gehen wollte ist es passiert und wir haben miteinander geschlafen. Es war total schön Ich will aber auch Männer, also beides. Jedesmal wenn ich fernseh schau und da knutschen zwei Frauen, find ich das hoch interessant und sehr schön anzuschauen.

Vielleicht kommt meine Antwort 4 Jahre zu spät. Aber es gibt ja immer wieder gleichartige Situationen bei anderen LeserInnen hier. Für irritierende Begegnungen mit dem Thema Bisexualität gibt es die Möglichkeit sich professionelle Unterstützung zu nehmen. Die gängigen Familienberatungsstellen haben mit diesem Thema oft Schwierigkeiten. Kan man im per Suchmaschine im Netz finden!

Ich bin jetzt 24 Jahre alt, weiblich und mit meinem Freund seit 6 Jahren zusammen. Das kleine Problem, das ich allerdings habe, ist dass ich mich immer wieder zu Frauen hingezogen fühle, wobei ich einfach nicht weiss, was genau dahinter steckt. Es ist jetzt zu oft vorgekommen, als dass ich es als eine Phase abtun könnte, und es verbraucht zu viel von meinen Gedanken. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass es ja nirgends hinführt. Ich will meinen Freund weder verlassen noch betrügen, aber irgendwie gehen diese gleichgeschlechtlichen Fantasiegedanken auch nicht weg.

Jetzt habe ich eine junge Frau kennen gelernt, der ich auch ziemlich gefafllen zu scheine, denn ich bin gut darin so etwas aufzuspüren. Sie hat auch einen Freund, und ich glaube wir beide wollen einfach nur unser Leben weiterleben, aber irgendwie ist da etwas, wenn wir uns zusammen befinden. Absolute Nervosität, Überschwänglichkeit, sie berührt mich auch die ganze Zeit Ich mag das nicht, weil ich weiss, das es ja zum Scheitern verurteilt sein wird.

Ich will nichts eingehen um nichts zu zerstören aus meinem sonstigen Leben, und ich glaub sie auch nicht, aber wie soll ich damit umgehen? Es geht nicht darum, deinen Partner um etwas zu betrügen, sondern deine weibliche Identität oder bestimmte Persönlichkeitsaspekte zu stärken.

Und das unterstützt deine Partnerschaft mit ihm. Also kann auch er - mittelbar - davon profitieren. Nimm dir dafür Unterstützung. Also, folgendes problem, ich habe eine freundin die ich auch wirklich liebe gefühlsmässig , mein problem besteht darin das ich mich aber körperlich mehr nach männern sehene und mir nicht vorstellen kann jemals mit ihr intim zuwerden.

Ich weis nicht ob ich es sagen soll oder nicht oder ob ich sie damit zusehr verletzte??? Das passiert, wenn man z. Aber das ist nur EIN Beispiel. Versuche eine gute Sexualtherapie! Dein Intertesse an Männer kann dir trotzdem Spass bereiten. Bisexualität ist eine Lebensweise!

Natürlich verletzt es sie. Hallo erstmal, Ich hab eine Frage zu einem für mich sehr belastendem Thema. Vorab ich bin 19 Jahre alt. Und ich habe das Gefühl weder Homesexuell noch Heterosexuell zu sein Der Gedanke daran widert mich allein schon an.. Jedoch sagen viele meiner Freunde das ich ein "schwules Auftreten" habe, weswegen viele glauben ich sei schwul..

Bislang hatte ich 3 Beziehungen mit Frauen und auch schon sexuelle Erfahrungen gesammelt In eine habe ich mich erst nach der Trennung verliebt, weil mir die Zeit mit ihr fehlte Während den Beziehungen habe ich keine geliebt Und auch beim Sex machte mich ihr körper nicht an Nur bei einem von 10 malen Geschlechtsverkehr hatte ich einen Orgasmus, wenn er denn überhaupt steif wurde Wenn ich mastubiere, geht das immer sofort Jedoch gucke ich auch keine pornos sondern lese sexuelle Geschichten..

Im echten Leben fühle ich mich jedoch nicht zu Männern hingezogen.. Dass ich das nicht fühle von beiden Seiten abgeturnt bin, viele sagen ich sei schwul, obwohl ich es nicht bin, lässt mich zweifeln ob ich überhaupt irgendein Geschlecht lieben kann Ich bin echt verzweifelt Würde mich mega freuen und es würde mir sehr helfen wenn ihr mir was raten oder irgendwas sagen könnt um festzustellen was los ist: Als Tipp könnte ich dir geben, dass du dich ein bisschen mit Terminologien auseinandersetzt.

Vielleicht hilft es dir ja bei deiner Selbstfindung. Hallo, vielleicht war die richtige ja noch nicht dabei, mit 19 hast Du ja noch etwas Zeit. Sex ist zwar wichtig, aber nicht alles in einer Beziehung, da müssen auch noch die übrigen Interessen zusammenpassen. Hallo, Ich hatte 2 Ex Freundinen, mit küssen usw. Ich muss sagen ich hab schmetterlinge im bauch, er macht auch immer annäherungsversuche also bei allem versucht er in meiner zu sein oder sich an mir festzuhalten, hat das was zu bedeuten?

Ich hab einfach angst vor den reaktionen, und das unsere freundschaft kaputt geht, bitte helft mir: Meine Mutter ist tolerant, aber sonst alle gegen Homosexuelle: Ist dieser Freund denn auch gegen Homosexuelle? So wie du das schilderst, seid ihr wohl sehr gute Freunde und du kannst am besten abschätzen wie er sich gegenüber so einen Geständnis verhält.

Solange deine Mutter hinter dir steht, kann doch sowieso nichts schief gehen: Hallo, mein Freund hat mir vor kurzem gestanden das er bi sowie transsexuell ist.

Anfangs sah ich das völlig locker, dass er bei uns in der Wohnung mit Frauenkleidung rum läuft und mit Männern schläft, wenn er das Bedürfnis danach hat. Ich habe auch keine Probleme damit ihn anal mit einem Umschnalldildo zu befriedigen,mache das aber auch nicht sehr gerne.

Allerdings mache ich mir nun Sorgen ob ich wirklich damit klar komme wenn er sich mit einem Mann zum Sex verabreden würde. Ich muss dazu erwähnen das es ihm rein darum geht einen Mann anal zu nehmen oder von ihm genommen zu werden und einen Mann oral zu befriedigen.

Vielleicht hat hier ja schon jemand Erfahrungen mit dem Thema und kann mir ein par Ratschläge geben wie wir das schaffen können, denn ich möchte diese Beziehung deshalb auf keinen Fall aufgeben. Darf man wissen, wie alt du bist? Ich könnte mir so eine Beziehungskonstruktion nicht für mich persönlich vorstellen. Ich bin einfach zu konsevativ. Ich hoffe du unterstützt deinen Freund auch ein bisschen, denn ich bin selbst transsexuell und bin verzweifelt weil ich niemanden habe der mich versteht.

Am besten hilfst du ihm immer und gibst ihm das Gefühl ihn zu unterstützen. Das macht ihn mental und Psychisch stabiler und glücklicher. Ich habe schon seit längerem Bi-Phantasien und mittlerweile auch das starke verlangen diese auszuleben. Cuckold Demütigung - - Am besten bewertet Handy. Disco fick cuckold porno Schwul escort seilbondage Erotische nacktbilder femdom clips Disco fick cuckold porno Sex mit dildo fkk freiburg Seiten, die dieser Seite gefallen.

Hildesheim wei fick videos. Club rendevouz cuckold porno - ist jederzeit Richtung Mainz 9 Mitglieder Dreier bei einer Domina Mitglieder Die Stalag-Heftchen rührten dabei domina mainz sexfilme 70 jahre frau sucht sperma swinger. Besten jugendlich porn video. Dazu die besten Erotik- und Sex-Geschichten aus der Community. Besuchen Sie hier unseren Puff koniesportowe. Ao Nutten Aurich, arschficken, in den Mund spritzen, hausfrauen die ficken wollen Peine. Disco fick cuckold porno - meinen Verantwortlich für den Inhalt: Lesbea Jung Mädchen bekommt triefend nass sein Finger nach öl-massage.

Swingerclub ulm sex bielefeld Swingerclub bielefeld sex forum nrw Stunden hotel ulm laufhaus vitalia münchen, Diskret August 20 Aug Domina bielefeld stunden hotel ulm Stundenhotel in.